Unterbringung - für mehr als ein Jahr

Unter­brin­gung – für mehr als ein Jahr

Gemäß § 329 Abs. 1 FamFG endet die Unter­brin­gung spä­tes­tens mit Ablauf eines Jah­res, bei offen­sicht­lich lan­ger Unter­brin­gungs­be­dürf­tig­keit spä­tes­tens mit Ablauf von zwei Jah­ren, wenn sie nicht vor­her ver­län­gert wird. Die Befris­tung auf längs­tens ein Jahr stellt damit eine gesetz­li­che Höchst­gren­ze für die Dau­er der Unter­brin­gung dar, die nur unter beson­de­ren

Lesen
Unterbringung - länger als 1 Jahr

Unter­brin­gung – län­ger als 1 Jahr

Zu den Vor­aus­set­zun­gen und Begrün­dungs­an­for­de­run­gen, wenn eine Unter­brin­gung für län­ger als ein Jahr ange­ord­net oder geneh­migt wer­den soll, hat jetzt der Bun­des­ge­richts­hof Stel­lung genom­men: Gemäß § 329 Abs. 1 FamFG endet die Unter­brin­gung spä­tes­tens mit Ablauf eines Jah­res, bei offen­sicht­lich lan­ger Unter­brin­gungs­be­dürf­tig­keit spä­tes­tens mit Ablauf von zwei Jah­ren, wenn sie nicht

Lesen