Vollstreckung ausländischer Unterhaltstitel

Voll­stre­ckung aus­län­di­scher Unter­halts­ti­tel

Aus­län­di­sche Unter­halts­ent­schei­dun­gen kön­nen grund­sätz­lich in einem inner­staat­li­chen Voll­streck­bar­er­klä­rungs­ver­fah­ren durch Beschluss nach § 110 Abs. 2 Satz 1 FamFG für voll­streck­bar erklärt wer­den. Soweit aller­dings der Anwen­dungs­be­reich einer völ­ker­recht­li­chen Aner­ken­­nungs- und Voll­stre­ckungs­ver­ein­ba­rung betrof­fen ist, geht die­se Kon­ven­ti­on gemäß § 97 Abs. 1 Satz 1 FamFG den Vor­schrif­ten des auto­no­men Rechts vor. Bean­sprucht die Kon­ven­ti­on jedoch

Lesen
Anerkennung von Unterhaltsurteilen aus EU-Staaten

Aner­ken­nung von Unter­halt­s­ur­tei­len aus EU-Staa­ten

Die Aner­ken­nung von Unter­halt­s­ur­tei­len aus Mit­glieds­staa­ten der Euro­päi­schen Uni­on (mit Aus­nah­me Däne­marks) rich­tet sich seit dem 18. Juni 2011 nach Art. 75 Abs. 2, 24 ff. EuUnth­VO, wenn der anzu­er­ken­nen­de Titel vor dem Inkraft­tre­ten der Ver­ord­nung nach Maß­ga­be der EuGV­VO erlas­sen wur­de. Zustän­dig ist nach § 35 Abs. 1 AUHG (2011),

Lesen