Herausgabe von Unterlagen der Stasi-Unterlagenbehörde

Her­aus­ga­be von Unter­la­gen der Stasi-Unterlagenbehörde

Für die Ein­stu­fung als Mit­ar­bei­ter des Staats­si­cher­heits­diens­tes der ehe­ma­li­gen DDR ist es ohne Belang, dass kei­ne Ver­pflich­tungs­er­klä­rung vor­liegt, wenn der Betrof­fe­ne unter einem Deck­na­men über Jah­re wis­sent­lich und wil­lent­lich eine Viel­zahl von Infor­ma­tio­nen an das MfS gelie­fert hat. So hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Eil­an­tra­ges des

Lesen
Erfurter Archivmaterialien

Erfur­ter Archivmaterialien

Die Stadt Erfurt begehr­te vom Lan­des­haupt­ar­chiv Sach­­sen-Anhalt die Her­aus­ga­be von Unter­la­gen, die aus der Zeit zwi­schen 1538 bis 1887 stam­men und bei denen es sich um Tes­ta­men­te, Vor­­­mun­d­­schafts- und Nach­lass­sa­chen betref­fend Erfur­ter Bür­ger han­delt. Mit dem vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Mag­de­burg gel­tend gemach­ten Anspruch auf Her­aus­ga­be ist die Stadt Erfurt nicht

Lesen
Herausgabe von Unterlagen an Behörde und die Rechtswidrigkeit trotz "Freiwilligkeit"

Her­aus­ga­be von Unter­la­gen an Behör­de und die Rechts­wid­rig­keit trotz „Frei­wil­lig­keit“

Macht ein Bediens­te­ter der Gewer­be­be­hör­de bei einer gewerb­li­chen Nach­schau die unzu­tref­fen­de Anga­be, er habe das Recht, Unter­la­gen zur Ein­sicht mit­zu­neh­men, besei­tigt die Frei­wil­lig­keit bei der Her­aus­ga­be sol­cher Unter­la­gen nicht die Rechts­wid­rig­keit des Her­aus­ga­be­ver­lan­gens. Daher hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Stutt­gart in dem hier vor­lie­gen­den Fall ent­schie­den, dass die Mit­nah­me der frag­li­chen Unterlagen

Lesen