Betriebs­auf­spal­tung bei glei­cher Anschrift?

Ein Unter­neh­mens­sitz an der Anschrift der über­las­se­nen Räum­lich­kei­ten ist nicht aus­rei­chend für die Begrün­dung einer Betriebs­auf­spal­tung. Eine Betriebs­auf­spal­tung liegt vor, wenn einem Betriebs­un­ter­neh­men wesent­li­che Grund­la­gen für sei­nen Betrieb von einem Besitz­un­ter­neh­men über­las­sen wer­den und die hin­ter dem Betriebs- und Besitz­un­ter­neh­men ste­hen­den Per­so­nen einen ein­heit­li­chen geschäft­li­chen Betä­ti­gungs­wil­len haben; die­ser ist anzu­neh­men,

Lesen

Vor­steu­er­ab­zug – bei unge­klär­ter Ansäs­sig­keit und offe­nem Umsatz­steu­er­aus­weis

Ist unklar, ob ein Unter­neh­mer, der Wind­kraft­an­la­gen im Inland betreibt, im In- oder Aus­land ansäs­sig ist, kann er Vor­steu­er­be­trä­ge im all­ge­mei­nen Besteue­rungs­ver­fah­ren gel­tend machen, wenn er trotz mög­li­cher Umkehr der Steu­er­schuld­ner­schaft nach § 13b UStG Rech­nun­gen mit Umsatz­steu­er­aus­weis erstellt hat und er des­halb ohne­hin ver­pflich­tet ist, die nach § 14c

Lesen

Wei­ter­ent­wick­lung eines Unter­neh­mens

Vor kur­zem hat Hari­bo bekannt gege­ben, dass die Zen­tra­le der Fir­ma von Bonn in die benach­bar­te Gemein­de Graft­schaft in Rhein­­land-Pfalz umzieht. Der Stand­ort in Bonn ist zu klein gewor­den und für not­wen­di­ge Erwei­te­run­gen hat hier kein pas­sen­des Grund­stück zur Ver­fü­gung gestan­den. Bereits im Sep­tem­ber des letz­ten Jah­res ist die­se Ent­schei­dung

Lesen

Die "Ansäs­sig­keit" des Steu­er­pflich­ti­gen

Ist ein Steu­er­pflich­ti­ger bereits dann ein "im Aus­land ansäs­si­ger Steu­er­pflich­ti­ger" im Sin­ne des Art. 21 Abs. 1 Buchst. b der Richt­li­nie 77/​388/​EWG, wenn er den Sitz sei­ner wirt­schaft­li­chen Tätig­keit im Aus­land hat, oder muss als wei­te­re Vor­aus­set­zung hin­zu­kom­men, dass er sei­nen pri­va­ten Wohn­sitz nicht im Inland hat? Die­se Fra­ge hat jetzt der

Lesen