Besu­cher­füh­run­gen beim Bun­des­tag – als umsatz­steu­er­freie Unterrichtsleistungen

Ein für den Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges täti­ger Dozent ist mit sei­nen Füh­run­gen und Vor­trä­gen zwar nicht nach natio­na­lem Recht, aber nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. i MwSt­Sys­tRL steu­er­frei. Der Dozent erbringt sei­ne ent­gelt­li­chen Leis­tun­gen steu­er­bar als Unter­neh­mer gemäß § 2 Abs. 1 und Abs. 2 Nr. 1 UStG. Die­se Leis­tun­gen sind nach natio­na­lem Recht

Lesen

Umsatz­steu­er­freie Unter­richts­leis­tun­gen – und der Besu­cher­dienst des Bundestages

An der Steu­er­pflicht für Leis­tun­gen, die freie Mit­ar­bei­ter des Besu­cher­diens­tes beim Deut­schen Bun­des­tag gegen­über der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land erbrin­gen, bestehen für den Bun­des­fi­nanz­hof im Hin­blick auf die Steu­er­frei­heit für Unter­richts­leis­tun­gen von aner­kann­ten Ein­rich­tun­gen und Pri­vat­leh­rern nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. i und j MwSt­Sys­tRL ernst­li­che Zwei­fel. In dem hier vom Bun­des­fi­nanz­hof ent­schie­de­nen AdV-Verfahren

Lesen