Mus­ter, Model­le, Gemein­schafts­ge­schmacks­mus­ter – und der über­schie­ßen­de Urhe­ber­schutz

Model­len kann nicht allein auf­grund des Umstands, dass sie über ihren Gebrauchs­zweck hin­aus eine spe­zi­el­le ästhe­ti­sche Wir­kung haben, urhe­ber­recht­li­cher Schutz zukom­men. Um urhe­ber­recht­lich geschützt zu wer­den, muss es sich bei die­sen Model­len viel­mehr um ori­gi­na­le Wer­ke han­deln. Die­ser Ent­schei­dung des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on lag ein Fall über Klei­dungs­de­sign aus

Lesen

Schutz­maß­nah­men für Video­spie­le

Der Bun­des­ge­richts­hof hat dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Uni­on die Fra­ge vor­ge­legt, nach wel­chen Regeln sich der Schutz tech­ni­scher Maß­nah­men zum Schutz urhe­ber­recht­lich geschütz­ter Video­spie­le rich­tet. Die Klä­ge­rin pro­du­ziert und ver­treibt Video­spie­le und Video­­spiel-Kon­­so­­len, dar­un­ter die Kon­so­le "Nin­ten­do DS" und zahl­rei­che dafür pas­sen­de Spie­le. Sie ist Inha­be­rin der urhe­ber­recht­li­chen Schutz­rech­te an

Lesen

Ton­trä­ger-Sam­pling

Der Bun­des­ge­richts­hof hat es als unzu­läs­sig befun­den, die auf einem frem­den Ton­trä­ger auf­ge­zeich­ne­ten Töne oder Klän­ge im Wege der soge­nann­ten frei­en Benut­zung für eige­ne Zwe­cke zu ver­wen­den, wenn es einem durch­schnitt­li­chen Musik­pro­du­zen­ten mög­lich ist, eine gleich­wer­ti­ge Ton­auf­nah­me selbst her­zu­stel­len. Die Klä­ger sind Mit­glie­der der Musik­grup­pe "Kraft­werk". Die­se ver­öf­fent­lich­te im Jah­re

Lesen

Urhe­ber­rechts­schutz für Musik-Sam­ples

Nach einem Urteil des Han­sea­ti­schen Ober­lan­des­ge­richts Ham­burg ist der von Pelham/​Haas kom­po­nier­te und von Sabri­na Set­lur gesun­ge­ne Titel „Nur mir“ unter Ver­stoß gegen das Urhe­ber­recht zustan­de gekom­men, weil er uner­laubt sog. Sam­ples der Musik­grup­pe „Kraft­werk“ ent­hält. Die aus dem Jahr 1997 stam­men­den Auf­nah­men des Titels dür­fen nicht wei­ter ver­kauft wer­den.

Lesen

Urhe­ber­rechts­schutz von Lern­spie­len

Lern­spie­le kön­nen nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Bun­des­ge­richts­hof nach § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG als Dar­stel­lun­gen wis­sen­schaft­li­cher Art urhe­ber­recht­lich geschützt sein. In dem heu­te vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall ent­wi­ckelt und ver­treibt die Klä­ge­rin Lern­spie­le, die aus meh­re­ren Übungs­hef­ten und einem Kon­troll­ge­rät bestehen. Die Lern­spie­le wer­den in drei Vari­an­ten ange­bo­ten, denen die­sel­be

Lesen

Aus­kunft aus den Ver­kehrs­da­ten der Zugangs­pro­vi­der

Ein Access­pro­vi­der, der die Ver­kehrs­da­ten einer Ver­bin­dung grund­sätz­lich nach dem Ver­bin­dungs­en­de löscht mit der Fol­ge, dass die Ver­kehrs­da­ten für ein Aus­kunfts­ver­fah­ren nach § 101 Abs. 2 UrhG nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen, ist nach Dar­le­gung der übri­gen Vor­aus­set­zun­gen des Aus­kunfts­an­spruchs für zu erwar­ten­den Ver­let­zun­gen einer kon­kre­ten urhe­ber­recht­lich geschütz­ten Leis­tung in Internet-"Tauschbörsen"

Lesen