Aufbereitungsanlage im Steinbruch - und die Investitionszulage

Auf­be­rei­tungs­an­la­ge im Stein­bruch – und die Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge

Ein Betrieb, der das im Stein­bruch frisch abge­bau­te Gestein durch Bre­chen, Sie­ben, Tren­nen und Mischen zu Schütt­gü­tern (Schot­ter) auf­be­rei­tet, ist nicht dem ver­ar­bei­ten­den Gewer­be zuzu­ord­nen; dies gilt auch dann, wenn Sand und Was­ser bei­gemischt wer­den. Eine abwei­chen­de Beur­tei­lung folgt nicht aus den BFH, Urtei­len vom 23.10.2002; und vom 22.09.2011. Einem

Lesen
Investitionszulage für die Verlegung von Erdwärmesonden

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge für die Ver­le­gung von Erd­wär­me­son­den

Ein Unter­neh­men, das Erd­wär­me­son­den ver­legt, gehört nicht zum ver­ar­bei­ten­den Gewer­be und ist daher nicht inves­ti­ti­ons­zu­la­ge­be­rech­tigt. Nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a Vari­an­te 1 InvZulG 2007 sind neue abnutz­ba­re beweg­li­che Wirt­schafts­gü­ter des Anla­ge­ver­mö­gens inves­ti­ti­ons­zu­la­gen­be­güns­tigt, die ‑bei Vor­lie­gen der wei­te­ren zula­gen­recht­li­chen Vor­­aus­­se­t­zu­n­­gen- zum Anla­ge­ver­mö­gen eines Betriebs des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes des Anspruchs­be­rech­tig­ten im För­der­ge­biet

Lesen
Investitionszulage - und der Begriff des verarbeitenden Gewerbes

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge – und der Begriff des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes

Nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. a Vari­an­te 1 InvZulG 2007 sind neue abnutz­ba­re beweg­li­che Wirt­schafts­gü­ter des Anla­ge­ver­mö­gens inves­ti­ti­ons­zu­la­gen­be­güns­tigt, die ‑bei Vor­lie­gen der wei­te­ren zula­gen­recht­li­chen Vor­­aus­­se­t­zu­n­­gen- zum Anla­ge­ver­mö­gen eines Betriebs des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes des Anspruchs­be­rech­tig­ten im För­der­ge­biet gehö­ren. Der Begriff des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes bestimmt sich nach der WZ. Der Gesetz­ge­ber hat die

Lesen
Investitionszulage für einen Mischbetrieb

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge für einen Misch­be­trieb

Im Bereicht der Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge ist für die Zuord­nung eines Misch­be­triebs zum ver­ar­bei­ten­den Gewer­be die Klas­si­fi­ka­ti­on der Wirt­schafts­zwei­ge maß­geb­lich. Nach § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 InvZulG 1999 sind u.a. Wirt­schafts­gü­ter inves­ti­ti­ons­zu­la­gen­be­güns­tigt, die zu einem Betrieb des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes oder der pro­duk­ti­ons­na­hen Dienst­leis­tun­gen gehö­ren. Der Begriff des ver­ar­bei­ten­den Gewer­bes bestimmt sich nach der

Lesen