Min­dest­ver­fah­rens­rech­te im Straf­ver­fah­ren

Mit der Richt­li­nie 2010/​64/​EU des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 20. Okto­ber 2010 über das Recht auf Dol­met­sch­leis­tun­gen und Über­set­zun­gen in Straf­ver­fah­ren und der Richt­li­nie 2012/​13/​EU des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates vom 22. Mai 2012 über das Recht auf Beleh­rung und Unter­rich­tung in Straf­ver­fah­ren lie­gen nun­mehr die ers­ten

Lesen

Flucht ins Aus­land als Begrün­dung für Revi­si­ons­ein­stel­lung

Hat der Ange­klag­te nach Ein­le­gung der Revi­si­on frei­wil­lig sei­nen dau­er­haf­ten Auf­ent­halt im Aus­land genom­men, wird das Revi­si­ons­ver­fah­ren nicht wegen Abwe­sen­heit des Ange­klag­ten nach § 205 StPO vor­läu­fig ein­ge­stellt. So hat das Ober­lan­des­ge­richt Cel­le im Fall eines Ange­klag­ten beschlos­sen, der durch ein Schrei­ben sei­nes Ver­tei­di­gers bean­tragt hat, das Revi­si­ons­ver­fah­ren gemäß §

Lesen