Beiträge zum Stichwort ‘ Verkündung ’

Weitere Informationen auf der Rechtslupe Das Verkündungsprotokoll – und die Beschwerdefrist

27. April 2017 | Familienrecht, Zivilrecht

Der Lauf der Beschwerdefrist in einer Familienstreitsache setzt voraus, dass die Entscheidung ordnungsgemäß verkündet worden ist, was nur durch ein vom Richter unterzeichnetes Verkündungsprotokoll nachgewiesen werden kann. Die Unterschrift unter dem Protokoll muss einen individuellen Charakter aufweisen und einem Dritten, der den Namen des Unterzeichnenden kennt, ermöglichen, diesen Namen aus … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Ausfertigung landesrechtlicher Rechtsverordnungen

10. Juni 2014 | Verwaltungsrecht

Das bundesverfassungsrechtliche Rechtsstaatsprinzip gibt zwar nicht vor, welche Anforderungen im Einzelnen an eine Ausfertigung von landesrechtlichen Rechtsnormen zu stellen sind, sondern überlässt die Konkretisierung durch Regeln über Art, Inhalt und Umfang der Ausfertigung grundsätzlich dem jeweiligen Landesrecht. Es “wacht” aber darüber, ob das Landesrecht überhaupt eine angemessene Kontrolle der Authentizität … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Nachweis der verfahrensordnungsgemäßen Verkündung der Ehescheidung – das verspätet erstellte Protokoll

5. Februar 2014 | Familienrecht

Der allein durch das Protokoll zu führende Nachweis der in Ehe- und Familienstreitsachen gemäß §§ 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG i.V. mit 311 Abs. 2 Satz 1 ZPO erforderlichen Verkündung der urteilsersetzenden Endentscheidung ist nur erbracht, wenn das Protokoll innerhalb der Frist des § 63 Abs. 3 Satz 2 … 



Weitere Informationen auf der Rechtslupe Entscheidungsverkündung in Familienstreitsachen

8. Dezember 2011 | Familienrecht

In Familienstreitsachen findet nach § 113 Abs. 1 Satz 1 FamFG die Regelung des § 41 Abs. 1 Satz 2 FamFG, wonach die Bekanntgabe eines Beschlusses mit der Zustellung bewirkt wird, keine Anwendung. Daher sind Entscheidungen in Familienstreitsachen nach § 113 Abs. 1 Satz 2 FamFG i. V. m. §§ … 



Zum Seitenanfang