Ratenweise vergütete Vermittlungsleistungen - und die Umsatzsteuer

Raten­wei­se ver­gü­te­te Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen – und die Umsatz­steu­er

Unter­neh­mer kön­nen sich bei raten­wei­se ver­gü­te­ten Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen auf eine unmit­tel­ba­re Anwen­dung von Art. 64 Abs. 1 MwSt­Sys­tRL beru­fen. Nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. a Satz 1 UStG ent­steht die Steu­er für Lie­fe­run­gen und sons­ti­ge Leis­tun­gen bei der Berech­nung der Steu­er nach ver­ein­bar­ten Ent­gel­ten (Soll­be­steue­rung) mit Ablauf des Vor­anmel­dungs­zeit­raums, in dem die Leis­tun­gen

Lesen
Vermittlung von ausländischen Vereinsmitgliedschaften - und die Umsatzsteuer

Ver­mitt­lung von aus­län­di­schen Ver­eins­mit­glied­schaf­ten – und die Umsatz­steu­er

Ver­mit­telt ein im Inland ansäs­si­ger Unter­neh­mer im Auf­trag eines im Dritt­land ansäs­si­gen Unter­neh­mers im eige­nen Namen und für eige­ne Rech­nung Mit­glied­schaf­ten in Ver­ei­nen mit Sitz in ver­schie­de­nen EU-Mit­­­glie­d­­staa­­ten, so liegt der Ort der Leis­tung am Sitz des leis­ten­den Unter­neh­mers im Inland. In einem sol­chen Fall sind nach Ansicht des Bun­des­fi­nanz­hofs

Lesen
Pflichtverletzung bei Beratung über Wohnungskauf

Pflicht­ver­let­zung bei Bera­tung über Woh­nungs­kauf

Es han­delt sich um eine schuld­haf­te Pflicht­ver­let­zung der Mit­ar­bei­ter einer Ver­mitt­lungs­fir­ma für Woh­nungs­käu­fe, wenn sich die Bera­tung über das wirt­schaft­li­che Risi­ko eines voll finan­zier­ten Erwerbs einer ver­mie­te­ten Woh­nung zu Kapi­tal­an­la­ge­zwe­cken durch einen bereits 50-jäh­­ri­gen Käu­fer mit allen­falls mitt­le­rem Ein­kom­men auf die kurz­fris­ti­ge Berech­nung der Ren­ta­bi­li­tät in der ers­ten Zeit nach

Lesen
Anzahlungen bei grundstücksbezogenen Vermittlungsleistungen

Anzah­lun­gen bei grund­stücks­be­zo­ge­nen Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen

Ver­ein­bart der Unter­neh­mer die Ver­mitt­lung einer sons­ti­gen Leis­tung im Zusam­men­hang mit einer Viel­zahl im In- und Aus­land bele­ge­ner Grund­stü­cke und erhält er hier­für eine Anzah­lung, rich­tet sich der Leis­tungs­ort auch dann nach § 3a Abs. 1 UStG, wenn im Zeit­punkt der Ver­ein­nah­mung nicht fest­steht, ob sich die Ver­mitt­lungs­leis­tung auf ein im

Lesen
Untervermittler und vertriebsunterstützende Maßnahmen in der Umsatzsteuer

Unter­ver­mitt­ler und ver­triebs­un­ter­stüt­zen­de Maß­nah­men in der Umsatz­steu­er

Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen, die sich auf ein­zel­ne Wer­t­pa­­pier- und Anteil­s­um­sät­ze bezie­hen, sind auch dann steu­er­freie Ver­mitt­lungs­leis­tun­gen i.S.d. § 4 Nr. 8 Buchst. f UStG, wenn sie mit­hil­fe von Unter­ver­mitt­lern erbracht wer­den. Dar­über hin­aus­ge­hen­de ver­triebs­un­ter­stüt­zen­de Auf­ga­ben, wie etwa die Schu­lung von Unter­ver­mitt­lern, stel­len nach einem aktu­el­len Urteil des Finanz­ge­richts Nie­der­sach­sen dage­gen kei­ne nach § 4 Nr. 8 Buchst.

Lesen
Darf es eine Taxizentrale mehr sein?

Darf es eine Taxi­zen­tra­le mehr sein?

Der Kar­tell­se­nat des Ober­lan­des­ge­richts Frank­furt am Main hat in einem einst­wei­li­gen Ver­fü­gungs­ver­fah­ren die Geschäfts­pra­xis einer Frank­fur­ter Taxi­zen­tra­le, den ihr ange­schlos­se­nen Taxi­un­ter­neh­men die gleich­zei­ti­ge Ruf­ver­mitt­lung durch ande­re Taxi­zen­tra­len zu ver­weh­ren, für wett­be­werbs­wid­rig erklärt. In dem jetzt vom OLG Frank­furt ent­schie­de­nen Fall betreibt die Ver­fü­gungs­be­klag­te zwei Taxi­zen­tra­len, denen ca. 350 Taxis in

Lesen