Ver­mö­gens­über­ga­be gegen Ver­sor­gungs­leis­tun­gen – und die fort­be­stehen­de Geschäfts­füh­rer­stel­lung des Ver­mö­gens­über­ge­bers

Ver­sor­gungs­ren­ten sind nur dann als Son­der­aus­ga­ben nach § 10 Abs. 1 Nr. 1a Satz 2 Buchst. c EStG 2013 (jetzt: § 10 Abs. 1a Nr. 2 Satz 2 Buchst. c EStG) abzieh­bar, wenn der Über­ge­ber nach der Über­tra­gung der Antei­le an einer GmbH nicht mehr Geschäfts­füh­rer der Gesell­schaft ist. Als Son­der­aus­ga­ben abzieh­bar sind nach § 10

Lesen

Grund­stücks­über­tra­gung an die Ehe­frau gegen Ver­äu­ße­rungs­ren­te

Wer­den anläss­lich einer auf die Lebens­zeit einer Bezugs­per­son zeit­lich gestreck­ten ent­gelt­li­chen pri­va­ten Ver­mö­gensum­schich­tung gleich­blei­ben­de wie­der­keh­ren­de Leis­tun­gen ver­ein­bart, ist deren Ertrags­an­teil (Zins­an­teil) bei ver­fas­sungs­kon­for­mer Aus­le­gung nicht als Son­der­aus­ga­be abzieh­bar, weil die­ser Teil Ent­gelt für die Über­las­sung von Kapi­tal (Zins) ist und pri­va­te Schuld­zin­sen nicht abge­zo­gen wer­den dür­fen . Wird das gegen

Lesen

Die Rück­kehr zur "fremd­üb­li­chen Ver­trags­durch­füh­rung" zwi­schen Ver­wand­ten

Wie­der­keh­ren­de Leis­tun­gen im Zuge einer Ver­mö­gens­über­tra­gung auf die Kin­der gegen Zusa­ge einer Ver­sor­gungs­ren­te sind bei der Ein­kom­men­steu­er als Son­der­aus­ga­ben abzugs­fä­hig, soweit die­se von den Kin­dern zu zah­len­de Ver­sor­gungs­ren­te für die Ver­mö­gens­über­tra­gung (etwa für die Über­tra­gung eines Haus­grund­stücks oder eines land­wirt­schaft­li­chen Hofs) einem Dritt­ver­gleich stand­hält, also in etwa dem ent­spricht, was

Lesen