Verwaltungsanweisungen in der Finanzverwaltung - und ihre Überprüfung durch die Finanzgerichte

Ver­wal­tungs­an­wei­sun­gen in der Finanz­ver­wal­tung – und ihre Über­prü­fung durch die Finanz­ge­rich­te

Gerich­te haben Ver­wal­tungs­an­wei­sun­gen nicht selbst aus­zu­le­gen, son­dern nur dar­auf zu über­prü­fen, ob die Aus­le­gung durch die Behör­de mög­lich ist. Äußert sich eine Ver­wal­tungs­vor­schrift zu einem nach all­ge­mei­nen Grund­sät­zen als Ermes­sens­kri­te­ri­um die­nen­den Punkt über­haupt nicht, kann dies bedeu­ten, dass sie die Berück­sich­ti­gung des zeit­li­chen Ele­ments gene­rell aus­schlie­ßen will. Sie kann aber

Lesen
Kostenbeitrag für die Betreuung durch eine Tagesmutter

Kos­ten­bei­trag für die Betreu­ung durch eine Tages­mut­ter

Die erlas­se­ne Richt­li­nie zur Erhe­bung eines Kos­ten­bei­tra­ges für die Betreu­ung durch eine Tages­mut­ter stellt ihrem Rechts­cha­rak­ter nach ledig­lich eine nur Behör­den bin­den­de Ver­wal­tungs­vor­schrift dar. Damit fehlt es aber an einer Rechts­grund­la­ge für die Fest­set­zung der Kos­ten­bei­trä­ge gegen­über den Eltern. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Osna­brück ent­schie­de­nen Rechts­streit ist die Klä­ge­rin,

Lesen
Vorgaben für "kompakteres" Verwaltungshandeln in Baden-Württemberg

Vor­ga­ben für "kom­pak­te­res" Ver­wal­tungs­han­deln in Baden-Würt­tem­berg

Die baden-wür­t­­te­m­ber­gi­­sche Lan­des­re­gie­rung hat eine neue Vor­ga­be für kom­pak­te­res Ver­wal­tungs­han­deln beschlos­sen. Kern­punkt ist die neue Ver­wal­tungs­vor­schrift der Lan­des­re­gie­rung und der Minis­te­ri­en zur Erar­bei­tung von Rege­lun­gen. Sie ersetzt ab 1. Janu­ar 2011 die Anord­nung der Lan­des­re­gie­rung und der Minis­te­ri­en zum Erlass von Vor­schrif­ten aus dem Jahr 2004 in gestraff­ter, kla­rer geglie­der­ter und

Lesen
Nichtanwendungserlasse - Das Bundesfinanzministerium verteidigt sich

Nicht­an­wen­dungs­er­las­se – Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um ver­tei­digt sich

Das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um sieht sich desöf­te­ren mit dem Vor­wurf kon­fron­tiert, es beschrän­ke Ent­schei­dun­gen des Bun­des­fi­nanz­hofs in Steu­er­fra­gen mit so genann­ten Nicht­an­wen­dungs­er­las­sen auf den jewei­li­gen Ein­zel­fall anstatt dar­aus für alle Steu­er­zah­ler gül­ti­ge Rege­lun­gen abzu­lei­ten und ver­let­ze damit rechts­staat­li­che Prin­zi­pi­en. Die­ser Vor­wurf, zuletzt pro­mi­nent vor­ge­bracht auf der letz­ten Jah­res­pres­se­kon­fe­renz des Bun­des­fi­nanz­hofs von des­sen

Lesen
Datenbank für Verwaltungsvorschriften des Bundes

Daten­bank für Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten des Bun­des

Das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um hat eine umfang­rei­che Daten­bank mit Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten des Bun­des (DB VwV Bund) im Inter­net zur Ver­fü­gung gestellt. Damit kön­nen die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die Wirt­schaft und die öffent­li­chen Ver­wal­tun­gen schnell und ein­fach per Maus­klick unter www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de auf die Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten der obers­ten Bun­des­be­hör­den zugrei­fen. Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten sind kei­ne Rechts­nor­men. Sie haben

Lesen
Alte BMF-Schreiben

Alte BMF-Schrei­ben

Um den Bestand an steu­er­li­chen Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten zu ver­rin­gern, wer­den für Steu­er­tat­be­stän­de, die nach dem 31. Dezem­ber 2004 ver­wirk­licht wer­den, die vom 1. Janu­ar 1980 bis zum 31. Dezem­ber 2004 ergan­ge­nen BMF-Schrei­­ben auf­ge­ho­ben, soweit sie nicht in der Anla­ge auf­ge­führt sind (Posi­tiv­lis­te). Für vor dem 1. Janu­ar 2005 ver­wirk­lich­te Steu­er­tat­be­stän­de bleibt

Lesen