Der Zugangs­code von Heiz­kos­ten­ver­tei­lern und Was­ser­zäh­lern

Ein Gerä­te­an­bie­ter von Heiz­kos­ten­ver­tei­lern und Was­ser­zäh­lern muss sei­ne Kun­den in die Lage ver­set­zen, die Daten selbst aus­zu­le­sen und abzu­re­chen, wenn der Ser­vice­ver­trag been­det ist, der mit län­ge­rer Lauf­zeit ver­se­he­ne Gerä­temiet­ver­trag aber noch fort­be­steht. Er darf sich nicht wei­gern, sei­nem Kun­den als Mie­ter der Gerä­te die Ent­schlüs­se­lungs­codes zur Ver­fü­gung zu stel­len.

Lesen

Ände­rung der Miet­struk­tur

Nach § 556a BGB ist der Ver­mie­ter abwei­chend von der getrof­fe­nen miet­ver­trag­li­chen Rege­lung befugt, ein­sei­tig die Miet­struk­tur zu ändern, wenn die Betriebs­kos­ten ganz oder teil­wei­se nach dem Ver­brauch oder der Ver­ur­sa­chung durch den Mie­ter erfasst wer­den. Die­se Rege­lung ist man­gels einer beson­de­ren Über­gangs­re­ge­lung in Art. 229 § 3 EGBGB auch auf

Lesen

Nicht geeich­te Was­ser­zäh­ler in der Betriebs­kos­ten­ab­rech­nung

Im Rah­men der Betriebs­kos­ten­ab­rech­nung dür­fen nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs auch die Mess­wer­te eines nicht geeich­ten Was­ser­zäh­lers ver­wen­det wer­den. Aller­dings muss der Ver­mie­ter nach­wei­sen kön­nen, dass die ange­zeig­ten Wer­te zutref­fend sind. In dem jetzt vom Bun­des­ge­irchts­hof ent­schie­de­nen Fall hat­ten die Klä­ger hat­ten von Sep­tem­ber 2004 bis Febru­ar 2008 eine

Lesen

Was­ser­ge­büh­ren und Was­ser­zäh­ler

Ein gegen­über den Vor­jah­ren erhöh­ter Was­ser­ver­brauch in einem unbe­wohn­ten Haus, der durch einen intak­ten Was­ser­zäh­ler fest­ge­stellt wor­den ist, ist regel­mä­ßig Grund­la­ge für einen Gebüh­ren­be­scheid. Dies soll nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Koblenz selbst dann gel­ten, wenn das Haus zwar nicht bewohnt war, die Was­ser­zäh­ler aber einen Ver­brauch anzei­gen. Der

Lesen

Eine neue Was­ser­uhr

Auch wenn der Kun­de kei­nen unmit­tel­ba­ren Anspruch auf Aus­tausch eines Was­ser­zäh­lers hat, sind die Was­ser­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men gleich­wohl gehal­ten, eine Ermes­sens­ent­schei­dung zu tref­fen, ob ein Aus­tausch eines Was­ser­zäh­lers im Inter­es­se des Kun­den vor­zu­neh­men ist, wenn sich der tech­ni­sche Stan­dard in einem wesent­li­chen Maße ändert und beach­tens­wer­te Inter­es­sen des Kun­den gel­tend gemacht wer­den.

Lesen

Was­ser­um­la­ge

Der Bun­des­ge­richts­hofs hat­te jetzt dar­über zu ent­schei­den, ob der Ver­mie­ter einer Woh­nung bei der Betriebs­kos­ten­ab­rech­nung die Kos­ten der Was­ser­ver­sor­gung und Ent­wäs­se­rung ver­brauchs­ab­hän­gig abrech­nen muss oder ob er den Anteil der Wohn­flä­che zugrun­de legen darf, wenn – bis auf eine – alle übri­gen Woh­nun­gen im Gebäu­de mit einem Was­ser­zäh­ler aus­ge­rüs­tet sind.

Lesen