Von Wer­be­blo­ckern und moder­nen Raub­rit­tern

Das Ange­bot des Wer­be­blo­cker­pro­gramms AdBlock Plus ver­stößt nach Ansicht des Bun­des­ge­richts­hofs nicht gegen das Gesetz gegen den unlau­te­ren Wett­be­werb. Der kla­gen­de Ver­lag, die Axel Sprin­ger AG, stellt ihre redak­tio­nel­len Inhal­te auch auf ihren Inter­net­sei­ten zur Ver­fü­gung. Die­ses Ange­bot finan­ziert sie durch Wer­bung, also mit dem Ent­gelt, das sie von ande­ren

Lesen

Ad-Blo­cker – in Mün­chen zuläs­sig

Ad-Blo­­cker ver­sto­ßen nach Ansicht des Ober­lan­des­ge­richts Mün­chen nicht gegen Kartell‑, Wet­t­be­werbs- und Urhe­ber­recht. Dies gilt nach Ansicht des Ober­lan­des­ge­richts Mün­chen auch inso­weit, wie das Unter­neh­men hin­ter dem Ad-Blo­­cker zugleich die Frei­ga­be von Wer­bung (als "accep­ta­ble ads") gegen Zah­lung eines Löse­gel­des durch die Web­sei­ten­be­trei­ber anbie­tet. Damit wider­spricht das OLG Mün­chen einer

Lesen