Widerstreitende Steuerfestsetzungen zwischen deutschem und schweizerischem Steuerbescheid

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen zwi­schen deut­schem und schwei­ze­ri­schem Steu­er­be­scheid

Ein Wider­streit zwi­schen einem inlän­di­schen und einem aus­län­di­schen Steu­er­be­scheid liegt nicht vor, wenn der­sel­be Sach­ver­halt im Aus­land bei der Bemes­sungs­grund­la­ge für die Steu­er und im Inland im Rah­men des Pro­gres­si­ons­vor­be­halts hät­te berück­sich­tigt wer­den kön­nen. Ist ein bestimm­ter Sach­ver­halt in meh­re­ren Steu­er­be­schei­den zuun­guns­ten eines oder meh­re­rer Steu­er­pflich­ti­ger berück­sich­tigt wor­den, obwohl er

Lesen
Widerstreitende Steuerfestsetzungen - und die Beiladung durch das Finanzgericht

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen – und die Bei­la­dung durch das Finanz­ge­richt

Nach § 174 Abs. 5 Satz 2 AO ist eine Bei­la­dung unab­hän­gig von den Vor­aus­set­zun­gen des § 60 FGO zuläs­sig, wenn ein Steu­er­be­scheid i.S. des § 174 Abs. 4 AO wegen irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts mög­li­cher­wei­se auf­zu­he­ben oder zu ändern ist und hier­aus recht­li­che Fol­ge­run­gen bei einem Drit­ten zu zie­hen sind. Um

Lesen
Widerstreitende Steuerfestsetzungen

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen

Ein bestimm­ter Sach­ver­halt i.S. des § 174 AO ist der ein­zel­ne Lebens­vor­gang im Sin­ne eines Sach­ver­halts­kom­ple­xes, an den das Gesetz steu­er­li­che Fol­gen knüpft. Auch im Rah­men des § 174 Abs. 4 AO muss der dem geän­der­ten sowie der dem zu ändern­den Steu­er­be­scheid zugrun­de lie­gen­de Sach­ver­halt über­ein­stim­men. Über­ein­stim­mung setzt jedoch kei­ne voll­stän­di­ge

Lesen
Beiladung einer Organgesellschaft zur Ermöglichung einer Folgeänderung

Bei­la­dung einer Organ­ge­sell­schaft zur Ermög­li­chung einer Fol­ge­än­de­rung

§ 174 Abs. 5 Satz 2 AO ent­hält einen selb­stän­di­gen Bei­la­dungs­grund; danach ist eine Bei­la­dung unab­hän­gig davon zuläs­sig, ob auch die tat­be­stand­li­chen Vor­aus­set­zun­gen des § 60 FGO erfüllt sind . Für eine Bei­la­dung nach § 174 Abs. 5 Satz 2 AO ist ledig­lich erfor­der­lich, dass ein Steu­er­be­scheid wegen irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts mög­li­cher­wei­se

Lesen
Widerstreitende Steuerfestsetzungen - Beendigung der Stellung eines "Dritten" durch Verschmelzung

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen – Been­di­gung der Stel­lung eines "Drit­ten" durch Ver­schmel­zung

Nach Ver­schmel­zung einer Organ­ge­sell­schaft auf den Organ­trä­ger ist sie nicht mehr Drit­te i.S. von § 174 Abs. 5 AO. Ergeht auf­grund irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts ein Steu­er­be­scheid, der auf­grund eines Rechts­be­helfs oder sonst auf Antrag des Steu­er­pflich­ti­gen durch die Finanz­be­hör­de zu sei­nen Guns­ten auf­ge­ho­ben oder geän­dert wird, kön­nen nach §

Lesen
Widerstreitende Steuerfestsetzungen in verschiedenen EU-Ländern

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen in ver­schie­de­nen EU-Län­dern

Ein Steu­er­be­scheid kann bei Dop­pel­be­rück­sich­ti­gung eines Sach­ver­halts auch dann nach Maß­ga­be von § 174 Abs. 1 AO geän­dert wer­den, wenn der wider­strei­ten­de Steu­er­be­scheid von einer Behör­de eines EU-Mit­­­glie­d­­staats stammt. Ände­rung nach § 173 AO Nach § 173 Abs. 1 Nr. 2 Satz 1 AO sind Steu­er­be­schei­de auf­zu­he­ben oder zu ändern, soweit Tat­sa­chen oder Beweis­mit­tel

Lesen
Änderung eines Steuerbescheids aufgrund irriger Beurteilung eines Sachverhalts durch das Finanzamt

Ände­rung eines Steu­er­be­scheids auf­grund irri­ger Beur­tei­lung eines Sach­ver­halts durch das Finanz­amt

Die Ent­schei­dung des Finanz­am­tes dar­über, ob im Fall einer irri­gen Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts ein Steu­er­be­scheid nach § 174 Abs. 4 AO nach­träg­lich geän­dert wird, ist kei­ne Ermes­sens­ent­schei­dung. Ist auf­grund irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts ein Steu­er­be­scheid ergan­gen, der auf­grund eines Rechts­be­helfs oder sonst auf Antrag des Steu­er­pflich­ti­gen durch die Finanz­be­hör­de

Lesen
Bestandskräftige Feststellungsbescheide und Abfindungszahlung an einen lästigen Gesellschafter

Bestands­kräf­ti­ge Fest­stel­lungs­be­schei­de und Abfin­dungs­zah­lung an einen läs­ti­gen Gesell­schaf­ter

Ist ein bestimm­ter Sach­ver­halt in einem Steu­er­be­scheid erkenn­bar in der Annah­me nicht berück­sich­tigt wor­den, dass er in einem ande­ren Steu­er­be­scheid zu berück­sich­ti­gen sei, und stellt sich die­se Annah­me als unrich­tig her­aus, so kann gemäß § 174 Abs. 3 Satz 1 AO die Steu­er­fest­set­zung, bei der die Berück­sich­ti­gung des Sach­ver­halts unter­blie­ben ist, inso­weit

Lesen
Widerstreitende Steuerfestsetzungen

Wider­strei­ten­de Steu­er­fest­set­zun­gen

Ist auf Grund irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts ein Steu­er­be­scheid ergan­gen, der auf Grund eines Rechts­be­helfs oder sonst auf Antrag des Steu­er­pflich­ti­gen durch die Finanz­be­hör­de zu sei­nen Guns­ten auf­ge­ho­ben oder geän­dert wird, so kön­nen aus dem Sach­ver­halt gemäß § 174 Abs. 4 AO nach­träg­lich durch Erlass oder Ände­rung eines Steu­er­be­scheids die

Lesen
Korrektur steuerlicher Folgefehler

Kor­rek­tur steu­er­li­cher Fol­ge­feh­ler

Ist auf­grund irri­ger Beur­tei­lung eines bestimm­ten Sach­ver­halts ein Steu­er­be­scheid ergan­gen, der auf­grund eines Rechts­be­helfs oder sonst auf Antrag des Steu­er­pflich­ti­gen zu sei­nen Guns­ten auf­ge­ho­ben oder geän­dert wird, so kön­nen nach § 174 Abs. 4 Satz 1 AO aus dem Sach­ver­halt nach­träg­lich durch Erlass oder Ände­rung eines Steu­er­be­scheids die rich­ti­gen steu­er­li­chen Fol­ge­run­gen gezo­gen

Lesen