Steuerliche Zurechnung einer Quotentreuhand

Steu­er­li­che Zurech­nung einer Quo­ten­treu­hand

Der Annah­me eines zivil­recht­lich wirk­sa­men Treu­hand­ver­hält­nis­ses steht nach einem aktu­el­len Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs nicht ent­ge­gen, dass die­ses nicht an einem selb­stän­di­gen Geschäfts­an­teil, son­dern –als sog. Quo­ten­treu­hand– ledig­lich an einem Teil eines sol­chen Geschäfts­an­teils ver­ein­bart wird. Ein sol­cher quo­ta­ler Anteil ist steu­er­recht­lich ein Wirt­schafts­gut i.S. des § 39 Abs. 2 Nr. 1 Satz

Lesen
Wirtschaftliches Eigentum beim Aktienkauf

Wirt­schaft­li­ches Eigen­tum beim Akti­en­kauf

Bestim­men die Par­tei­en eines Akti­en­kauf­ver­tra­ges den im Jahr des Ver­tragab­schlus­ses zunächst nur vor­läu­fig fest­ge­leg­ten Kauf­preis auf­grund eines erst im fol­gen­den Jahr zu erstel­len­den Wert­gut­ach­tens und machen sie die Besitz­über­tra­gung von der voll­stän­di­gen Zah­lung des Kauf­prei­ses abhän­gig, geht das wirt­schaft­li­che Eigen­tum an den Antei­len noch nicht mit Abschluss des Kauf­ver­trags auf

Lesen
Wirtschaftliches Eigentum bei Doppeloptionen

Wirt­schaft­li­ches Eigen­tum bei Dop­pel­op­tio­nen

Zu den ein­kom­men­steu­er­pflich­ti­gen Ein­künf­ten aus Gewer­be­be­trieb zäh­len auch die Ver­äu­ße­rungs­er­lö­se aus der Ver­äu­ße­rung von Gesell­schafts­an­tei­len an Kapi­tal­ge­sell­schaf­ten, sofern die­se Betei­li­gung an der Gesell­schaft bestimm­te Gren­zen über­schrei­tet. Die­ser Tat­be­stand des § 17 Abs. 1 Satz 1 EStG wird auch dann ver­wirk­licht, wenn die wirt­schaft­li­che Inha­ber­schaft an dem Kapi­tal­ge­sell­schafts­an­teil auf den Erwer­ber über­geht.

Lesen
wirtschaftlicher Inhaber bei Unterbeteiligung

wirt­schaft­li­cher Inha­ber bei Unter­be­tei­li­gung

Die wirt­schaft­li­che Inha­ber­schaft wird nach einem Urteil des Bun­des­fi­nanz­hofs dem an einem Kapi­tal­ge­sell­schafts­an­teil Unter­be­tei­lig­ten nur dann ver­mit­telt, wenn er nach dem Inhalt der getrof­fe­nen Abre­de alle mit der Betei­li­gung ver­bun­de­nen wesent­li­chen Rech­te (Ver­­­mö­gens- und Ver­wal­tungs­rech­te) aus­üben und im Kon­flikt­fall effek­tiv durch­set­zen kann.

Lesen