Verbrauchsunabhängige Grundpreise in der Wasserversorgung

Ver­brauchs­un­ab­hän­gi­ge Grund­prei­se in der Was­ser­ver­sor­gung

Ein Was­ser­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men, dem in sei­nem Ver­bands­ge­biet die Pflicht zur öffent­li­chen Was­ser­ver­sor­gung über­tra­gen ist und das dabei die einem Benut­zungs­zwang unter­lie­gen­den Anschluss­neh­mer auf pri­vat­recht­li­cher Grund­la­ge ver­sorgt, kann bei sei­ner Tarif­ge­stal­tung für die Lie­fe­rung von Trink­was­ser neben ver­brauchs­ab­hän­gi­gen Ent­gel­ten zugleich ver­brauchs­un­ab­hän­gi­ge Grund­prei­se in Ansatz brin­gen. Es ist auch nicht unbil­lig im Sin­ne

Lesen
Die leerstehende möblierte Wohnung - Vermietungsbemühungen und die Einkünfteerzielungsabsicht

Die leer­ste­hen­de möblier­te Woh­nung – Ver­mie­tungs­be­mü­hun­gen und die Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht

Mit den Anfor­de­run­gen, die zur Fest­stel­lung einer Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht an die Ver­mie­tungs­be­mü­hun­gen bei lang andau­ern­dem Leer­stand einer möblier­ten Woh­nung zu stel­len sind, hat­te sich erneut der Bun­des­fi­nanz­hof zu befas­sen: Die Fra­ge, ob und wie von einem Steu­er­pflich­ti­gen bei den Ein­künf­ten aus Ver­mie­tung und Ver­pach­tung bei einem län­ger­fris­ti­gen Leer­stand einer Woh­nung die

Lesen
Zweitwohnungsteuer - die Wohnung als Kapitalanlage

Zweit­woh­nungsteu­er – die Woh­nung als Kapi­tal­an­la­ge

Die Zweit­woh­nungsteu­er ist eine Auf­wand­steu­er. Sie ist danach eine Steu­er auf die wirt­schaft­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit, die in der Ver­wen­dung des Ein­kom­mens für den per­sön­li­chen Lebens­be­darf zum Aus­druck kommt . Das Inne­ha­ben einer wei­te­ren Woh­nung für den per­sön­li­chen Lebens­be­darf (Zweit­woh­nung) neben der Haupt­woh­nung ist ein beson­de­rer Auf­wand, der gewöhn­lich die Ver­wen­dung von

Lesen
Zweitwohnungsteuer für die leerstehende Kapitalanlage

Zweit­woh­nungsteu­er für die leer­ste­hen­de Kapi­tal­an­la­ge

Die Gemein­de darf grund­sätz­lich an das Vor­hal­ten einer Zweit­woh­nung, auch wenn die­se nicht tat­säch­lich genutzt wird, zunächst die Ver­mu­tung knüp­fen, dass die Woh­nung für die per­sön­li­che Lebens­füh­rung vor­ge­hal­ten wird. Die­se Ver­mu­tung wird aber erschüt­tert, wenn der Inha­ber sei­nen sub­jek­ti­ven Ent­schluss, die Woh­nung aus­schließ­lich zur Kapi­tal­an­la­ge zu nut­zen, durch objek­ti­ve Umstän­de

Lesen
Die leerstehende Wohnung als Kapitalanlage - und die Zweitwohnungsteuer

Die leer­ste­hen­de Woh­nung als Kapi­tal­an­la­ge – und die Zweit­woh­nungsteu­er

Für eine als Kapi­tal­an­la­ge die­nen­de, leer ste­hen­de Woh­nun­gen besteht kei­ne Zweit­woh­nungsteu­er­pflicht. Zweit­woh­nungsteu­er darf für eine leer ste­hen­de Woh­nung nicht erho­ben wer­den, wenn sie aus­schließ­lich als Kapi­tal­an­la­ge und nicht auch für eige­ne Wohn­zwe­cke bzw. als Woh­nung für Ange­hö­ri­ge vor­ge­hal­ten wird. In dem hier vom Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ent­schie­de­nen Fall wur­den die Klä­ger für

Lesen
Der langjährige Wohnungsleerstand

Der lang­jäh­ri­ge Woh­nungs­leer­stand

Auf­wen­dun­gen für eine Woh­nung, die nach vor­he­ri­ger, auf Dau­er ange­leg­ter Ver­mie­tung leer­steht, sind auch wäh­rend der Zeit des Leer­stands als Wer­bungs­kos­ten abzieh­bar, solan­ge der Steu­er­pflich­ti­ge den ursprüng­li­chen Ent­schluss zur Ein­künf­te­er­zie­lung im Zusam­men­hang mit dem Leer­stand der Woh­nung nicht end­gül­tig auf­ge­ge­ben hat. Die­se Grund­sät­ze sind auch auf den Leer­stand ein­zel­ner Räu­me

Lesen
Langjähriger, strukturell bedingter Wohnungsleerstand

Lang­jäh­ri­ger, struk­tu­rell beding­ter Woh­nungs­leer­stand

Ein beson­ders lang andau­ern­der, struk­tu­rell beding­ter Leer­stand einer Wohn­im­mo­bi­lie kann –auch nach vor­he­ri­ger, auf Dau­er ange­leg­ter Ver­mie­tung– dazu füh­ren, dass die vom Steu­er­pflich­ti­gen auf­ge­nom­me­ne Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht ohne sein Zutun oder Ver­schul­den weg­fällt. Nach § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG in der in den Streit­jah­ren gel­ten­den Fas­sung sind Wer­bungs­kos­ten Auf­wen­dun­gen zur Erwer­bung, Siche­rung und

Lesen
Einkünfteerzielungsabsicht trotz langjährigem Wohnungsleerstand

Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht trotz lang­jäh­ri­gem Woh­nungs­leer­stand

Auf­wen­dun­gen für eine nach Her­stel­lung, Anschaf­fung oder Selbst­nut­zung leer­ste­hen­de Woh­nung kön­nen als vor­ab ent­stan­de­ne Wer­bungs­kos­ten abzieh­bar sein, wenn der Steu­er­pflich­ti­ge die Ein­künf­te­er­zie­lungs­ab­sicht hin­sicht­lich die­ses Objekts erkenn­bar auf­ge­nom­men und sie spä­ter nicht auf­ge­ge­ben hat. Auf­wen­dun­gen für eine Woh­nung, die nach vor­he­ri­ger, auf Dau­er ange­leg­ter Ver­mie­tung leer­steht, sind auch wäh­rend der Zeit

Lesen
Investitionszulage bei Wohnungsleerstand

Inves­ti­ti­ons­zu­la­ge bei Woh­nungs­leer­stand

Auch wenn Woh­nun­gen wäh­rend des Bin­dungs­zeit­raums mehr als ein Jahr leer ste­hen, kön­nen zur Ver­mie­tung bestimm­te Woh­nun­gen frem­den Wohn­zwe­cken die­nen. Im hier vor­lie­gen­den Fall wur­de der Klä­ge­rin, einer Gesell­schaft mit beschränk­ter Haf­tung, die bean­trag­te Zula­ge für Moder­ni­sie­rungs­maß­nah­men an Miet­wohn­ge­bäu­den gemäß § 3 des Inves­ti­ti­ons­zu­la­gen­ge­set­zes 1999 (InvZulG 1999) von 15 %, soweit sie

Lesen