Miet­min­de­rung wegen par­ken­dem Fahrzeug

Eine Miet­min­de­rung ist nicht gerecht­fer­tigt, wenn ein im Hin­ter­hof gepark­tes Fahr­zeug zu Ein­sichts­be­schrän­kun­gen des Ein­gangs­be­reichs von Aus­stel­lungs­räu­men geführt hat. So hat das Amts­ge­richt Mün­chen in dem hier vor­lie­gen­den Fall den beklag­ten Mie­ter zur Zah­lung des ver­ein­bar­ten Miet­zins ver­ur­teilt. Für ein Wochen­en­de im Novem­ber 2016 bestand zwi­schen den Par­tei­en ein Mietvertrag

Lesen

Die garan­tier­te Unfall­frei­heit eines Fahrzeugs

Hat der Ver­käu­fer eines Fahr­zeugs eine Garan­tie für die Unfall­frei­heit über­nom­men, die auch schrift­lich im Kauf­ver­trag fest­ge­hal­ten wur­de, ist in bin­den­der Wei­se die Gewähr für das Vor­han­den­sein der ver­ein­bar­ten Beschaf­fen­heit der Kauf­sa­che „Unfall­frei­heit“ über­nom­men wor­den. Nur bei gering­fü­gi­gen aus­ge­bes­ser­ten Blech­schä­den und Schön­heits­feh­lern darf von Unfall­frei­heit gespro­chen wer­den. Wird spä­ter an

Lesen

Die Hose rutscht – Geld zurück

Ange­sichts der unter­schied­li­chen ana­to­mi­schen Gege­ben­hei­ten kann man das Nicht­rut­schen einer Schwan­ger­schafts­ho­se nicht als grund­le­gen­de Eigen­schaft bezeich­nen, die man beim Kauf erwar­ten kann. Ein Rück­ga­be­recht kann es daher nur geben, wenn im Ein­zel­fall das Nicht­rut­schen zuge­si­chert wor­den ist. In einem jetzt vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Fall kauf­te die Klä­ge­rin, eine im 9.

Lesen

Mein Auto kommt von eBay

Das soll­te man vie­len eBay-Hän­d­­lern fett ins Stamm­buch schrei­ben: Ver­spricht ein Ver­käu­fer, dass bei sei­nem Ver­kaufs­ob­jekt bestimm­te Eigen­schaf­ten vor­lie­gen, kann er sich nach­her nicht auf einen Gewähr­leis­tungs­aus­schluss beru­fen. In einem vom Amts­ge­richt Mün­chen ent­schie­de­nen Fall bot eine Frau über die Inter­net­platt­form eBay einen PKW VW T4 Mul­tivan an. Bei der

Lesen