Nichtzulassungsbeschwerde - und die Darlegung der Zulassungsgründe

Nicht­zu­las­sungs­be­schwer­de – und die Dar­le­gung der Zulas­sungs­grün­de

Die Zulas­sungs­grün­de müs­sen gem. § 544 Abs. 2 Satz 3 ZPO in der Beschwer­de­be­grün­dung dar­ge­legt wer­den. "Dar­le­gen" bedeu­tet schon nach all­ge­mei­nem Sprach­ge­brauch mehr als nur einen all­ge­mei­nen Hin­weis; "etwas dar­le­gen" bedeu­tet viel­mehr so viel wie "erläu­tern", "erklä­ren" oder "näher auf etwas ein­ge­hen". Der Beschwer­de­füh­rer, hat die Zulas­sungs­grün­de, auf die er die Beschwer­de

Lesen
Berufungszulassung im Verwaltungsprozess - und die ernstlichen Zweifel

Beru­fungs­zu­las­sung im Ver­wal­tungs­pro­zess – und die ernst­li­chen Zwei­fel

Ein auf den Zulas­sungs­grund der ernst­li­chen Zwei­fel nach § 124 Abs. 2 Nr. 1 VwGO gestütz­ter Zulas­sungs­an­trag muss sich mit den ent­schei­dungs­tra­gen­den Annah­men des Ver­wal­tungs­ge­richts aus­ein­an­der­set­zen und im Ein­zel­nen dar­le­gen, in wel­cher Hin­sicht und aus wel­chen Grün­den die­se ernst­li­chen Zwei­feln bezüg­lich ihrer Rich­tig­keit begeg­nen. Die Begrün­dung des Antrags muss an die tra­gen­den

Lesen
Der originäre Einzelrichter - und die Zulassung der weiteren Beschwerde

Der ori­gi­nä­re Ein­zel­rich­ter – und die Zulas­sung der wei­te­ren Beschwer­de

Ent­schei­det der Ein­zel­rich­ter in einer Sache, der er rechts­grund­sätz­li­che Bedeu­tung bei­misst, über die Beschwer­de und läßt die wei­te­re Beschwer­de zu, so ist die Zulas­sung wirk­sam. Die Ent­schei­dung unter­liegt jedoch auf die wei­te­re Beschwer­de wegen feh­ler­haf­ter Beset­zung des Beschwer­de­ge­richts der Auf­he­bung von Amts wegen . Die wei­te­re Beschwer­de des Bezirks­re­vi­sors ist

Lesen