Ban­den­mä­ßi­ges Han­deln

Ban­den­mä­ßig han­delt, wer sich mit min­des­tens zwei wei­te­ren Per­so­nen mit dem Wil­len ver­bun­den hat, künf­tig und für eine gewis­se Dau­er meh­re­re selbst­stän­di­ge, im Ein­zel­nen noch unge­wis­se Straf­ta­ten des im Gesetz genann­ten Delikts­ty­pus zu bege­hen 1.

Ban­den­mä­ßi­ges Han­deln

Mit­glied einer Ban­de kann auch sein, wer sei­ne künf­ti­ge dau­er­haf­te Gehil­fen­tä­tig­keit zuge­sagt hat 2.

Im hier ent­schie­de­nen Fall bedeu­te­te dies: Der Ange­klag­te war ohne kon­kre­te Kennt­nis sei­ner künf­ti­gen Tätig­keit nach Deutsch­land gekom­men. Nach­dem er erkannt hat­te, dass er – anders als von ihm auf­grund der Anzei­ge, auf­grund derer er ange­wor­ben wor­den war, erwar­tet – an der Auf­zucht von Mari­hua­na­pflan­zen betei­ligt sein soll­te, ent­schloss er sich zur Mit­wir­kung, weil er eine Ent­loh­nung erst erhal­ten soll­te, wenn die Ern­te ver­packt und alles "abge­baut" sein wür­de. Vor die­sem Hin­ter­grund ver­steht sich die Zusa­ge künf­ti­ger dau­er­haf­ter Gehil­fen­tä­tig­keit nicht von selbst. Es hät­te daher wei­te­rer Fest­stel­lun­gen bedurft, die den Schluss auf die Bereit­schaft des Ange­klag­ten tra­gen, im Rah­men der Grup­pie­rung nach der Ern­te der Can­na­bis­pflan­zen aus der ers­ten Pflanz­pe­ri­ode an wei­te­ren Pflanz­pe­ri­oden als Gehil­fe mit­zu­wir­ken 3.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 5. Dezem­ber 2018 – 4 StR 392/​18

  1. BGH, Beschluss vom 07.10.2010 – 3 StR 363/​10, NStZ-RR 2011, 58, 59; Beschluss vom 22.03.2001 – GSSt 1/​00, BGHSt 46, 321, 325[]
  2. BGH, Beschluss vom 15.01.2002 – 4 StR 499/​02, BGHSt 47, 214, 217[]
  3. vgl. BGH, Beschluss vom 07.10.2010 – 3 StR 363/​10, NStZ-RR 2011, 58[]