Bei­hil­fe zum ban­den­mä­ßi­gen BTM-Han­del – in meh­re­ren Teil­ak­ten

Mach stän­di­ger Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs ver­bin­det in den Fäl­len des § 30a Abs. 1 BtMG der Ban­den­han­del die im Rah­men ein und des­sel­ben Güter­um­sat­zes auf­ein­an­der fol­gen­den Teil­ak­te, ins­be­son­de­re auch den Teil­akt der uner­laub­ten Ein­fuhr, zu einer ein­zi­gen Tat im Sin­ne einer Bewer­tungs­ein­heit 1.

Bei­hil­fe zum ban­den­mä­ßi­gen BTM-Han­del – in meh­re­ren Teil­ak­ten

Inso­weit kommt mit Blick auf die iden­ti­schen Straf­rah­men der ban­den­mä­ßi­gen Ein­fuhr neben dem Ban­den­han­del kei­ne selbst­stän­di­ge recht­li­che Bedeu­tung zu.

Auch die Annah­me von Tat­ein­heit zwi­schen Bei­hil­fe zum ban­den­mä­ßi­gen uner­laub­ten Han­del­trei­ben mit Betäu­bungs­mit­teln in nicht gerin­ger Men­ge und ban­den­mä­ßi­ger uner­laub­ter Ein­fuhr von Betäu­bungs­mit­teln in nicht gerin­ger Men­ge begeg­net für den Bun­des­ge­richts­hof begeg­net kei­nen recht­li­chen Beden­ken. Denn der täter­schaft­li­chen ban­den­mä­ßi­gen uner­laub­ten Ein­fuhr von Betäu­bungs­mit­teln kommt neben einer Bei­hil­fe zum Ban­den­han­del ein eige­ner Unrechts­ge­halt zu, so dass Tat­ein­heit mög­lich ist 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 21. Juni 2018 – 4 StR 647/​17

  1. vgl. BGH, Beschlüs­se vom 14.04.2015 – 3 StR 627/​14, NStZ 2015, 589, 590; vom 29.09.2009 – 3 StR 322/​09, NStZ 2010, 223, 224; vom 01.07.2009 – 2 StR 194/​09, NStZ-RR 2009, 320; vom 13.02.1998 – 4 StR 631/​97, NStZ-RR 1999, 219[]
  2. vgl. BGH, Urteil vom 19.07.2006 – 2 StR 162/​06, NStZ 2007, 101, 102; Beschlüs­se vom 11.03.2003 – 1 StR 50/​03, NStZ-RR 2003, 186 mwN[]