Ein­zie­hung der Tat­erträ­ge – und die wirt­schaft­li­che Ver­fü­gungs­ge­walt über das Die­bes­gut

Für eine Ein­zie­hung des Wer­tes von Tat­erträ­gen in Höhe des Ver­kaufs­werts der gestoh­le­nen Waren fehlt es an den Vor­aus­set­zun­gen von § 73 Abs. 1, § 73c Satz 1 StGB, wenn der Ange­klag­te in kei­ner Pha­se des Tat­ab­laufs die wirt­schaft­li­che Mit­ver­fü­gungs­ge­walt über das Die­bes­gut erlang­te 1.

Ein­zie­hung der Tat­erträ­ge – und die wirt­schaft­li­che Ver­fü­gungs­ge­walt über das Die­bes­gut

So bestand etwa in dem hier vom Bun­des­ge­richts­hof ent­schie­de­nen Fall der Tat­bei­trag des Ange­klag­ten in allen Fäl­len dar­in, Git­ter­bo­xen mit Die­sel­in­jek­to­ren in einem Lager­vor­bau bereit­zu­stel­len und mit einem Gabel­stap­ler auf einen Last­kraft­wa­gen zum Abtrans­port durch die Mit­an­ge­klag­ten zu laden.

Die­ser kurz­zei­ti­ge Zugriff in der Gewahr­sams­sphä­re des Berech­tig­ten genüg­te nicht, um einen Ver­mö­gens­zu­fluss bei dem Ange­klag­ten zu bewir­ken 2.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 24. Okto­ber 2018 – 1 StR 358/​18

  1. vgl. zu die­sem Erfor­der­nis BGH, Beschlüs­se vom 21.08.2018 – 2 StR 311/​18, Rn. 8; und vom 09.08.2018 – 3 StR 302/​18, Rn. 2; Urteil vom 24.05.2018 – 5 StR 623/​17, Rn. 8 mwN[]
  2. vgl. BGH, Urtei­le vom 07.06.2018 – 4 StR 63/​18 12 ff.; und vom 27.10.2011 – 5 StR 14/​11, NJW 2012, 92, 93 mwN; Beschluss vom 08.08.2013 – 3 StR 179/​13, NStZ-RR 2014, 44 f.[]