Fort­set­zung der Haupt­ver­hand­lung – und die Unter­bre­chungs­frist

Die Fris­ten des § 229 StPO stel­len kei­ne Fris­ten im Sin­ne der §§ 42, 43 StPO dar.

Fort­set­zung der Haupt­ver­hand­lung – und die Unter­bre­chungs­frist

Weder der Tag, an dem die Unter­bre­chung ange­ord­net wird, noch der­je­ni­ge, an dem die Ver­hand­lung wie­der auf­ge­nom­men wird, sind in die Frist ein­zu­be­rech­nen1.

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 29. Novem­ber 2016 – 3 StR 235/​16

  1. LR/​Becker, StPO, 26. Aufl., § 229 Rn. 6