Prozesszinsen für den Adhäsionskläger

Der Adhäsionskläger hat Anspruch auf Prozesszinsen aus dem Schmerzensgeldbetrag gemäß § 404 Abs. 2 StPO, § 291 Satz 1 BGB, § 187 Abs. 1 BGB analog erst ab dem auf den Eintritt der Rechtshängigkeit des Zahlungsanspruchs folgenden Tag1 (Folgetagslösung)2.

Prozesszinsen für den Adhäsionskläger

Soweit der hier entscheidende4. Strafsenat des Bundesgerichtshofs m Hinblick auf anders lautende Entscheidungen des 1. und des 3. Strafsenats3 erwogen hat, seine Rechtsauffassung zu überdenken4, hält er hieran nicht fest, zumal der 1. und der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs mitgeteilt haben, an ihrer entgegen stehenden Rechtsprechung nicht festhalten zu wollen.

Bundesgerichtshof, Beschluss vom 5. Dezember 2018 – 4 StR 292/18

  1. vgl. BGH, Beschluss vom 02.12 2015 – 4 StR 411/15; BGH, Beschlüsse vom 19.07.2018 – 5 StR 277/18; und vom 20.03.2018 – 5 StR 52/18; Beschlüsse vom 17.10.2018 – 2 StR 357/18 und 2 StR 259/18 []
  2. siehe auch BGH, Urteil vom 10.10.2017 – – XI ZR 555/16; Urteil vom 24.01.1990 – – VIII ZR 296/88, NJW-RR 1990, 518, 519; BAG, Urteil vom 11.10.2017 – 5 AZR 621/16, NJW 2018, 1707, 1709 []
  3. vgl. BGH, Beschlüsse vom 08.12 2016 – 1 StR 351/16, StV 2017, 321, 322; und vom 15.04.2014 – 3 StR 69/14, Rn. 2 []
  4. vgl. BGH, Urteil vom 25.10.2018 – 4 StR 239/18, Rn. 21 []