Bilanz zur Steu­er­am­nes­tie

Das "Gesetz zur För­de­rung der Steu­er­ehr­lich­keit" gewähr­te von Janu­ar 2004 bis März 2005 den­je­ni­gen, die in der Ver­gan­gen­heit ihre steu­er­li­chen Pflich­ten nicht erfüllt hat­ten, die Chan­ce, zu güns­ti­gen Bedin­gun­gen in die Steu­er­ehr­lich­keit zurück­zu­keh­ren. Nun hat das Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­um eine ers­te Bilanz gezo­gen: Ins­ge­samt wur­den mit der Steu­er­am­nes­tie 1,4 Mrd. Euro ein­ge­nom­men. Die Erwar­tun­gen wur­den damit zwar nicht ganz erfüllt, jedoch waren die Ein­nah­men höher, als nach den schwa­chen Auf­kom­mens­zah­len am Anfang ange­nom­men wur­de.

Bilanz zur Steu­er­am­nes­tie