Glücks­spie­le mit Geld­ein­satz

Der Bun­des­fi­nanz­hof hält die Fra­ge für noch nicht geklärt, ob § 4 Nr. 9 Buchst. b UStG mit der Richt­li­ni­en­be­stim­mung des Art. 13 Teil B Buchst. f der EU-Richt­li­nie 77/​388/​EWG inso­weit ver­ein­bar ist, als er "sons­ti­ge Glücks­spie­le mit Geld­ein­satz" im Sin­ne der Richt­li­ni­en­be­stim­mung von der Steu­er­be­frei­ung aus­nimmt.

Glücks­spie­le mit Geld­ein­satz

Ist die Rechts­la­ge nicht ein­deu­tig, ist über die zu klä­ren­de Fra­ge nicht im sum­ma­ri­schen Ver­fah­ren auf Aus­set­zung der Voll­zie­hung eines Ver­wal­tungs­ak­tes zu ent­schei­den.

Bun­des­fi­nanz­hof, Beschluss vom 9. August 2007 – V B 96/​07