Vor­ge­scho­be­ne Grenz­ab­fer­ti­gungs­stel­len

An einer vor­ge­scho­be­nen deut­schen Grenz­ab­fer­ti­gungs­stel­le in der Schweiz aus Anlass der Grenz­kon­trol­le oder in Zusam­men­hang mit dem Grenz­über­tritt began­ge­ne Straf­ta­ten unter­fal­len nach dem deutsch-schwei­ze­ri­schen Abkom­men vom 01.06.1961 (BGBl II 1962, 879) bereits dem deut­schen Straf­recht, auch wenn die Abfer­ti­gungs­stel­le noch auf schwei­ze­ri­schem Staats­ge­biet liegt.

Vor­ge­scho­be­ne Grenz­ab­fer­ti­gungs­stel­len

(OLG Karls­ru­he v. 11.04.2005 – 3 Ws 99/​05)