Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges

Die Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges nimmt heu­te ihre Arbeit auf. Sie erteilt per­so­nen­be­zo­ge­ne Aus­künf­te zu Gefan­ge­nen und Ser­vice­aus­künf­te zu den Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zugs­an­stal­ten.

Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges

Ange­hö­ri­ge von Gefan­ge­nen, Opfer von Straf­ta­ten, Rechts­an­wäl­te aber auch staat­li­che Stel­len kön­nen von nun an ihre Anfra­gen an die Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges rich­ten und müs­sen bei der Suche nach einem bestimm­ten Gefan­ge­nen nicht mehr alle Jus­tiz­voll­zugs­an­stal­ten des Lan­des Ber­lin ein­zeln kon­tak­tie­ren.

Die Ertei­lung von Aus­künf­ten zu Gefan­ge­nen erfolgt auf Grund­la­ge des Jus­tiz­voll­zugs­da­ten­schutz­ge­set­zes Ber­lin (JVoll­zDSG Bln). Neben Aus­künf­ten an öffent­li­che Stel­len sieht das Gesetz auch Aus­künf­te an nicht­öf­fent­li­che Stel­len vor. Hier­zu gehö­ren unter den in § 46 JVoll­zDSG Bln genann­ten Vor­aus­set­zun­gen ins­be­son­de­re Ver­letz­te von Straf­ta­ten und deren Rechts­nach­fol­ger.

Mit der Ein­rich­tung der Zen­tra­len Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges setzt der Senat eine Ver­pflich­tung aus dem JVoll­zDSG Bln um. Die Ertei­lung von Aus­künf­ten unter­liegt nun­mehr höhe­ren daten­schutz­recht­li­chen Anfor­de­run­gen, z. B. durch ver­schärf­te Pflich­ten zur Doku­men­ta­ti­on von Aus­künf­ten, bringt aber auch Erleich­te­run­gen für die Aus­kunfts­su­chen­den, die sich bis­lang ein­zeln an jede Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt wen­den muss­ten, wenn ihnen nicht bekannt war, in wel­cher Anstalt die betref­fen­de Per­son inhaf­tiert ist.

Die Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges ist wie folgt zu errei­chen:

Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges bei der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Moa­bit
Ser­vice­te­le­fon: 030 9014 56 56 (intern: 914 5656)
Tele­fax: 030 9014 56 66 (intern: 914 5666)
eMail: auskunft@zast-justizvollzug.berlin.de
Post­an­schrift: Alt-Moa­bit 12 a, 10559 Ber­lin

Die Zen­tra­le Aus­kunfts­stel­le des Ber­li­ner Jus­tiz­voll­zu­ges ist regel­mä­ßig erreich­bar von mon­tags bis frei­tags von 08.00 bis 16.30 Uhr.

Die Aus­kunfts­er­tei­lung erfolgt aus­schließ­lich schrift­lich oder tele­fo­nisch.