Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren gegen Post­be­am­te

Der Umstand, dass ein Post­be­am­ter frü­her bei der Deut­schen Bun­des­post und heu­te bei der pri­vat­recht­lich orga­ni­sier­ten Deut­sche Post AG tätig ist, hat kei­ne Bedeu­tung für die dis­zi­pli­na­re Maß­nah­me­be­mes­sung.

Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren gegen Post­be­am­te

Mit dem in Art. 143b GG ver­an­ker­ten Belei­hungs­mo­dell ist die Mög­lich­keit geschaf­fen wor­den, Beam­te des Bun­des außer­halb des öffent­li­chen Diens­tes unter Bei­be­hal­tung ihres Sta­tus als Bun­des­be­am­te nicht mehr bei Behör­den ihres Dienst­herrn, son­dern bei den in pri­vat­recht­li­cher Rechts­form geführ­ten Unter­neh­men wei­ter zu beschäf­ti­gen.

Art. 143b Abs. 3 Satz 1 GG, wonach die Bun­des­be­am­ten unter Wah­rung ihrer Rechts­stel­lung aus Art. 33 Abs. 5 GG bei den Post­nach­fol­ge­un­ter­neh­men beschäf­tigt wer­den, bringt zum Aus­druck, dass den ehe­mals bei der Deut­schen Bun­des­post beschäf­tig­ten Beam­ten nicht nur der blo­ße Sta­tus als Bun­des­be­am­te, son­dern auch die mit die­sem Sta­tus ver­bun­de­ne, sich aus ihm abge­lei­te­te umfas­sen­de Rechts­stel­lung der Bun­des­be­am­ten garan­tiert ist 1.

Auf die Beam­ten der Post­nach­fol­ge­un­ter­neh­men ist des­halb auch in ihrer Eigen­schaft als sog. AG-Beam­ter das Dis­zi­pli­nar­recht anzu­wen­den. Ein im Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren gestell­ter Antrag, zu bestim­men, dass die Bun­des­dis­zi­pli­nar­ord­nung nur mit der ein­schrän­ken­den Maß­ga­be der Gewähr­leis­tung einer Gleich­stel­lung und Gleich­be­hand­lung mit den Arbeit­neh­mern anzu­wen­den ist, wur­de abge­lehnt 2. Auch in dem seit dem 1.01.2002 gel­ten­den Bun­des­dis­zi­pli­nar­ge­setz vom 09.07.2001 3 ist die Anwen­dung des Dis­zi­pli­nar­rechts auf AG-Beam­te nicht ein­ge­schränkt oder aus­ge­schlos­sen wor­den 4.

Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt, Beschluss vom 22. Okto­ber 2018 – 2 B 30.18

  1. BVerfG, Beschluss vom 17.01.2012 – 2 BvL 4/​09, BVerfGE 130, 52, 69 unter Hin­weis auf die Begrün­dung der Bun­des­re­gie­rung zum Gesetz­ent­wurf, BT-Drs. 12/​7269, S. 5 f.; BVerwG, Urteil vom 19.05.2016 – 2 C 14.15, BVerw­GE 155, 182 Rn. 12[]
  2. vgl. Kurz­pro­to­koll der 67. Sit­zung des Aus­schus­ses für Post und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on, 18. Aus­schuss vom 06.06.1994 über die Bera­tung des Ent­wurfs eines Post­neu­ord­nungs­ge­set­zes, BT-Drs. 12/​6718, S. 22, 26[]
  3. BGBl. I S. 1510[]
  4. BVerfG, Beschluss vom 05.06.2002 – 2 BvR 2257/​96 – ZBR 353 15[]