Gemein­de und Land­kreis als gemein­sa­mer Schul­trä­ger

Ver­bands­ge­mein­de und Land­kreis kön­nen nicht gemein­sam Schul­trä­ger einer Real­schu­le plus sein, ent­schied jetzt das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­land-Pfalz in Koblenz.

Gemein­de und Land­kreis als gemein­sa­mer Schul­trä­ger

Damit kön­nen in dem hier vom Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­land-Pfalz ent­schie­de­nen Fall die Ver­bands­ge­mein­de Neu­ma­gen-Dhron und der Land­kreis Bern­kas­tel-Witt­lich kei­nen Schul­ver­band als Trä­ger der Fried­rich-Spee-Real­schu­le plus bil­den. Die Fried­rich-Spee-Real­schu­le plus ist aus der Fusi­on der ehe­ma­li­gen Haupt­schu­le in Trä­ger­schaft der kla­gen­den Ver­bands­ge­mein­de und der bis­he­ri­gen Real­schu­le in Trä­ger­schaft des bei­gela­de­nen Land­krei­ses her­vor­ge­gan­gen. Die Klä­ge­rin hat zunächst die Schul­trä­ger­schaft der Real­schu­le plus zum 1. August 2009 über­nom­men, nach­dem der Kreis­tag wegen des hohen Anteils aus­wär­ti­ger Schü­ler eine 50%ige Betei­li­gung an den Kos­ten beschlos­sen hat­te. Die Auf­sichts- und Dienst­leis­tungs­di­rek­ti­on lehn­te die Anträ­ge der Klä­ge­rin und des Bei­gela­de­nen, einen Schul­ver­band als Trä­ger der Fried­rich-Spee-Real­schu­le plus zu errich­ten, ab. Die hier­ge­gen erho­be­ne Kla­ge hat­te weder erst­in­stanz­lich beim Ver­wal­tungs­ge­richt noch in der Beru­fung vor dem Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­land-Pfalz Erfolg:

Die Klä­ge­rin kön­ne sich zwar wegen ihrer ein­ge­schränk­ten finan­zi­el­len Leis­tungs­fä­hig­keit und des hohen Anteils von aus­wär­ti­gen Schü­le­rin­nen und Schü­lern auf das Vor­lie­gen eines beson­de­ren Fal­les im Sin­ne des Schul­ge­set­zes beru­fen, der grund­sätz­lich die Errich­tung eines Schul­ver­ban­des aus meh­re­ren kom­mu­na­len Gebiets­kör­per­schaf­ten recht­fer­ti­ge. Jedoch schei­de die Bil­dung eines Schul­ver­ban­des als Trä­ger der Fried­rich-Spee-Real­schu­le mit dem Bei­gela­de­nen aus, weil das Schul­ge­setz für den Fall der man­geln­den Leis­tungs­fä­hig­keit einer Ver­bands­ge­mein­de die allei­ni­ge Schul­trä­ger­schaft des Land­krei­ses vor­se­he, sofern – wie im vor­lie­gen­den Fall – die Bil­dung eines Schul­ver­ban­des mit benach­bar­ten Ver­bands­ge­mein­den nicht mög­lich sei.

Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Urteil vom 25. März 20110, Akten­zei­chen. 2 A 11416/​10.OVG