Waf­fen­la­ge­rung mit einem Waf­fen­schrank der Klas­se 0

Ein Waf­fen­schrank bie­tet eine siche­re Lage­rung von unter­schied­li­chen Waf­fen. Dabei han­delt es sich bei einem Schrank die­ser Art nicht nur um einen Auf­be­wah­rungs­ort, son­dern vor allem auch um eine Sicher­heits­maß­nah­me bezüg­lich des mög­li­chen Ent­wen­dens einer Waf­fe durch eine außen­ste­hen­de Per­son.

Waf­fen­la­ge­rung mit einem Waf­fen­schrank der Klas­se 0

Was ist ein Waf­fen­schrank der Klas­se 0?

Ein Waf­fen­schrank Klas­se 0 ist eine Mög­lich­keit der Lage­rung von Waf­fen mit dem Wider­stands­grad 0. Bis­he­ri­ge Waf­fen­schrän­ke vor der Waf­fen­ge­setz­än­de­rung am 06.07.2017 muss­ten ledig­lich sicher sein. Die durch die Ände­run­gen in § 36 des Waf­fen­ge­set­zes und der all­ge­mei­nen Waf­fen­ver­ord­nung ent­stan­de­nen Neu­re­ge­lun­gen beinhal­ten die Pflicht von Waf­fen­schrän­ken der Klas­se 0 oder der Klas­se 1. Die­se Waf­fen­schrän­ke unter­schei­den sich zu den älte­ren inso­fern, dass sie neben der Lager­si­cher­heit auch einen Ein­bruchs­schutz vor­wei­sen müs­sen. Die opti­ma­len Waf­fen­schrän­ke haben daher die Klas­se 0 oder 1 nach EN 1143 – 1.

Aktu­el­le Rege­lun­gen zur Auf­be­wah­rung von Waf­fen in einem Waf­fen­schrank der Klas­se 0

Bei Waf­fen­schrän­ken der Klas­se 0 müs­sen Sie dar­auf ach­ten, dass Sie nur begrenzt vie­le Waf­fen dar­in lagern dür­fen. Die Anzahl der Kurz- und Lang­waf­fen kann vari­ie­ren. Wenn Sie ledig­lich Kurz­waf­fen besit­zen, sind bis zu 10 Kurz­waf­fen erlaubt, wobei Sie die Muni­ti­on dafür eben­falls im Schrank selbst lagern dür­fen.

Ver­fü­gen Sie nicht nur über maxi­mal 10 Kurz­waf­fen mit Muni­ti­on, son­dern auch über Lang­waf­fen, dür­fen 5 Lang­waf­fen zusätz­lich im Schrank gesi­chert wer­den. Vor­aus­set­zung für die­se hohe Anzahl an Waf­fen ist aller­dings ein Schrank­ge­wicht von über 200 Kilo­gramm mit einer ent­spre­chen­den Ver­an­ke­rung für die 10 Kurz­waf­fen.

Ver­si­che­rungs­mög­lich­kei­ten von Waf­fen­schrän­ken

Bevor Sie einen Waf­fen­schrank und des­sen Inhalt ver­si­chern las­sen, ach­ten Sie unbe­dingt dar­auf, dass es sich um einen typ­ge­prüf­ten Schrank han­delt, des­sen Qua­li­tät gleich­blei­bend, auch bei vie­len Kon­trol­len, gewähr­leis­tet wer­den kann. Erkenn­bar ist dies an Labeln des ECB‑S oder VdS, die sich an der Innen­sei­te einer Tre­sor­tür befin­den. Ist die­ses Label in einem Waf­fen­schrank der Klas­se 0 oder 1 vor­han­den, kann von ein­bruchs­si­che­ren Schrän­ken gere­det wer­den, die alle wich­ti­gen Kri­te­ri­en für einen Waf­fen­schrank erfül­len.

Vie­le Waf­fen­be­sit­zer inves­tie­ren viel Geld in Waf­fen. Daher stellt sich die Fra­ge nach dem Ver­si­chern des Inhalts eines Waf­fen­schran­kes. Soll­ten Sie sich für eine Ver­si­che­rung ent­schei­den, soll­ten Sie eini­ge Fak­to­ren beach­ten.

Fak­tor 1: Son­der­re­ge­lung bei Wand­tre­so­ren

Wenn Sie sich für einen Waf­fen­schrank ent­schei­den, den Sie als Wand­tre­sor in die Mau­er ein­mau­ern möch­ten, ent­fällt für Sie die For­de­rung nach einem Min­dest­ge­wicht des Schran­kes, unab­hän­gig davon, wel­che Waf­fen sich im Schrank befin­den.

Fak­tor 2: Beach­tung der Bau­an­lei­tung

In allen Fäl­len des Waf­fen­schrank-Kaufs muss die Anlei­tung des Her­stel­lers genaus­tens befolgt wer­den. Ein feh­ler­haft zusam­men­ge­bau­ter Waf­fen­schrank und eine mög­li­che fol­gen­de Ent­wen­dung von Waf­fen füh­ren zum Ent­fall der Ver­si­che­rung.

Fak­tor 3: Ver­an­ke­run­gen

Waf­fen­schrän­ke der Norm EN 1143 – 1 müs­sen mit pas­sen­den Ver­an­ke­rungs­boh­run­gen und Ver­an­ke­rungs­ma­te­ri­al aus­ge­stat­tet wer­den. Andern­falls kann kei­ne Ver­si­che­rung erfol­gen.

Fak­tor 4: Rück­spra­che

Bevor Sie sich einen Waf­fen­schrank zule­gen, ist es für Sie emp­feh­lens­wert sich mit Ihrer Ver­si­che­rung in Ver­bin­dung zu set­zen. Dort kön­nen Sie auch eine Ver­si­che­rungs­sum­me fest­le­gen. Bei einem Waf­fen­schrank der Klas­se 0 vari­ie­ren die Ver­si­che­rungs­sum­men zwi­schen 10.000 € bei gewerb­li­cher Nut­zung bis zu ca. 40.000 € bei pri­va­tem Gebrauch.