Jüdische Gemeinde Braunschweig

Die Jüdische Gemeinde Braunschweig ist künftig eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Jüdische Gemeinde Braunschweig

Diesen Status hat der Jüdischen Gemeinde Braunschweig nun die Niedersächsische Landesregierung verliehen, nach deren Überzeugung die Jüdische Gemeinde Braunschweig, die bislang ein eingetragener Verein war, alle Voraussetzungen für die Verleihung der Körperschaftsrechte – insbesondere auch durch aufgrund ihrer Bedeutung im öffentlichen Leben und ihrer Finanzausstattung – erfüllt.

In Niedersachsen haben außer den beiden großen Konfessionen verschiedene Religionsgemeinschaften, etwa auch die Jüdischen Gemeinden in Hannover und Osnabrück, den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Für sie gelten damit besondere Regelungen im Bereich des Steuer-, Kosten- und Gebührenrechts.