Förmliche Parteivernehmung des Kriegsdienstverweigerers

Förm­li­che Par­tei­ver­neh­mung des Kriegs­dienst­ver­wei­ge­rers

Nach der stän­di­gen Recht­spre­chung des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts gehört es in gericht­li­chen Ver­fah­ren, deren Gegen­stand die Berech­ti­gung des Klä­gers zur Ver­wei­ge­rung des Kriegs­diens­tes ist, unter der Gel­tung des Kriegs­dienst­ver­wei­ge­rungs­ge­set­zes jeden­falls dann, wenn die Ableh­nung des Aner­ken­nungs­be­geh­rens in Fra­ge steht, regel­mä­ßig zur Erfor­schung des Sach­ver­halts im Sin­ne des § 86 Abs. 1 VwGO, dass

Lesen
Der einseitige Gehweg - und die Streu- und Räumpflicht

Der ein­sei­ti­ge Geh­weg – und die Streu- und Räum­pflicht

Eine Gemei­ne­de darf bei einem ein­sei­ti­gen Geh­weg allein den Direkt­an­lie­gern die Reinigungs‑, Räum- und Streu­pflicht auf­er­le­gen. Dass von der Mög­lich­keit, auch den Anlie­gern der gegen­über­lie­gen­den Stra­ßen­sei­te teil­wei­se die Reinigungs‑, Räum- und Streu­pflicht für ein­sei­ti­ge Geh­we­ge auf­zu­er­le­gen, kein Gebrauch gemacht wird, ver­stößt nicht gegen höher­ran­gi­ges Recht. So hat der Ver­wal­tungs­ge­richts­hof Baden-Wür­t­­te­m­berg

Lesen
Das Boxspringbett von der Conterganstiftung

Das Box­spring­bett von der Con­ter­gan­stif­tung

Das Ver­wal­tungs­ge­richt hat die Con­ter­gan­stif­tung ver­pflich­tet, einer Tha­li­do­mid­ge­schä­dig­ten die Kos­ten für die Anschaf­fung eines Box­spring­bet­tes in Höhe von rund 5.100 € zu erstat­ten. Auf­grund von Rücken­schmer­zen und Ver­span­nun­gen, die ihre Ursa­che in erheb­li­chen Belas­tun­gen der Wir­bel­säu­le, des gesam­ten Rückens und der Hüf­ten haben, ver­ord­ne­te der Haus­arzt der Klä­ge­rin ein Box­spring­bett mit

Lesen
NSU-Aktenschreddern - und der Auskunftsanspruch der Presse

NSU-Akten­schred­dern – und der Aus­kunfts­an­spruch der Pres­se

Das Bun­des­amt für Ver­fas­sungs­schutz ist nach einem Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts Köln ver­pflich­tet, einem Jour­na­lis­ten weit­ge­hend Aus­kunft zu einem Dis­zi­pli­nar­ver­fah­ren im Zusam­men­hang mit der Ver­nich­tung von Akten zu ertei­len, die den NSU betra­fen. Die Vor­gän­ge rund um das jetzt vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Köln ver­han­del­te pres­se­recht­li­che Aus­kunfts­be­geh­ren waren u.a. bereits Gegen­stand eines

Lesen
Altersdiskriminierende Beamtenbesoldung

Alters­dis­kri­mi­nie­ren­de Beam­ten­be­sol­dung

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Müns­ter hat ins­ge­samt 70 Beam­ten der Städ­te Müns­ter und Ibben­bü­ren sowie einem Beam­ten des Lan­des Nor­d­rhein-Wes­t­­fa­­len eine Ent­schä­di­gung in Höhe von jeweils 100 € monat­lich zuge­spro­chen, weil ihre Besol­dung bis zum 31. Mai 2013 gegen das Ver­bot der Alters­dis­kri­mi­nie­rung ver­stieß. Die von den Beklag­ten jeweils geschul­de­te Besol­dung der Beam­ten

Lesen
Neues Möbelhaus? - Aber bitte nicht in der Nachbarstadt!

Neu­es Möbel­haus? – Aber bit­te nicht in der Nach­bar­stadt!

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Köln hat ie Eil­an­trä­ge der Städ­te Berg­heim und Lever­ku­sen gegen eine Bau­ge­neh­mi­gung zur Errich­tung eines Möbel­hau­ses in Pul­heim abge­lehnt. Die Fir­ma Seg­mül­ler beab­sich­tigt, in Pul­heim ein Möbel­haus mit einer Ver­kaufs­flä­che von 43.000 m² zu errich­ten. Auf der Grund­la­ge eines Bebau­ungs­plans erteil­te die Stadt Pul­heim eine ent­spre­chen­de Bau­ge­neh­mi­gung. Die hier­ge­gen

Lesen