Revi­si­ons­zu­las­sung ‑wegen grund­sätz­li­cher Bedeu­tung

Die Zulas­sung der Revi­si­on wegen grund­sätz­li­cher Bedeu­tung im Sin­ne von § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO setzt vor­aus, dass die Beschwer­de eine Fra­ge des revi­si­blen Rechts von all­ge­mei­ner, über den Ein­zel­fall hin­aus­rei­chen­der Bedeu­tung auf­wirft, die im kon­kre­ten Fall ent­schei­dungs­er­heb­lich ist.

Revi­si­ons­zu­las­sung ‑wegen grund­sätz­li­cher Bedeu­tung

Ein der­ar­ti­ger Klä­rungs­be­darf besteht nicht, wenn die Rechts­fra­ge auf der Grund­la­ge der bun­des­ge­richt­li­chen Recht­spre­chung oder des Geset­zes­wort­lauts mit Hil­fe der übli­chen Aus­le­gungs­re­geln ein­deu­tig beant­wor­tet wer­den kann 1.

Ist eine Rechts­fra­ge bereits bun­des­ge­richt­lich beant­wor­tet, kommt die Zulas­sung der Revi­si­on wegen grund­sätz­li­cher Bedeu­tung nur in Betracht, wenn die Beschwer­de neue recht­li­che Gesichts­punk­te auf­zeigt, die ein Über­den­ken der bis­he­ri­gen Recht­spre­chung erfor­der­lich machen 2.

Das Dar­le­gungs­er­for­der­nis des § 133 Abs. 3 Satz 3 VwGO ver­langt für die Gel­tend­ma­chung die­ses Zulas­sungs­grun­des die Bezeich­nung einer kon­kre­ten Rechts­fra­ge, die für die Revi­si­ons­ent­schei­dung erheb­lich sein wird, und einen Hin­weis auf den Grund, der ihre Aner­ken­nung als grund­sätz­lich bedeut­sam recht­fer­ti­gen soll. Die Beschwer­de muss daher erläu­tern, dass und inwie­fern die Revi­si­ons­ent­schei­dung zur Klä­rung einer bis­her revi­si­ons­ge­richt­lich nicht beant­wor­te­ten fall­über­grei­fen­den Rechts­fra­ge des revi­si­blen Rechts füh­ren kann 3.

Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt, Beschluss vom 9. Juli 2019 – 6 B 2.18

  1. stRspr, vgl. BVerwG, Beschluss vom 27.01.2015 – 6 B 43.14 [ECLI:?DE:?BVerwG:?2015:?270115B6B43.14.0], Buch­holz 421.0 Prü­fungs­we­sen Nr. 421 Rn. 8[]
  2. stRspr, vgl. nur BVerwG, Beschluss vom 24.08.2017 – 6 B 55.17 [ECLI:?DE:?BVerwG:?2017:?240817B6B55.17.0] 4 m.w.N.[]
  3. stRspr, vgl. BVerwG, Beschlüs­se vom 23.01.2001 – 6 B 35.00WissR 2001, 377 Rn. 3; und vom 16.08.2011 – 6 B 18.11 14[]