Sicher­heits­ab­kom­men mit der Ukrai­ne

Der Bun­des­in­nen­mi­nis­ter und sein ukrai­ni­scher Amts­kol­le­gen haben heu­te das "Abkom­men zwi­schen der Regie­rung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und dem Minis­ter­ka­bi­nett der Ukrai­ne über die Zusam­men­ar­beit im Bereich der Bekämp­fung der Orga­ni­sier­ten Kri­mi­na­li­tät, des Ter­ro­ris­mus und ande­rer Straf­ta­ten von erheb­li­cher Bedeu­tung" unter­zeich­net.

Sicher­heits­ab­kom­men mit der Ukrai­ne

Das Abkom­men stellt den Infor­ma­ti­ons­aus­tausch und die sons­ti­ge Koope­ra­ti­on zwi­schen den betei­lig­ten Sicher­heits­be­hör­den auf eine völ­ker­recht­li­che Grund­la­ge. Es ent­hält im Wesent­li­chen Rege­lun­gen zu den For­men, Rah­men­be­din­gun­gen und Gren­zen der Zusam­men­ar­beit. Mög­lich sind danach unter ande­rem der Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen und Fach­wis­sen, die Durch­füh­rung abge­stimm­ter Maß­nah­men sowie die Zusam­men­ar­beit auf dem Gebiet des Sicher­heits­trai­nings.