Kom­mu­na­le Bera­tungs­stel­le für Wind­ener­gie

Das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um hat heu­te zusam­men mit dem Deut­schen Städ­te- und Gemein­de­bund eine Infor­ma­ti­ons­bör­se ein­ge­rich­tet, die Kom­mu­nen beim Erset­zen älte­rer Wind­ener­gie­an­la­gen durch neue, leis­tungs­star­ke Anla­gen, dem soge­nann­ten Repowe­ring, unter­stützt. Auf die­se Wei­se sol­len nicht nur die Anzahl der Wind­rä­der redu­ziert und das Land­schafts­bild ver­bes­sert wer­den, durch opti­mier­te Stand­or­te sol­len auch höhe­re Strom­er­trä­ge gesi­chert wer­den. Die Repowe­ring-Info­Bör­se wird künf­tig von der Kom­mu­na­len Umwelt-Akti­oN (U.A.N.) mit Sitz in Han­no­ver betrie­ben.

Kom­mu­na­le Bera­tungs­stel­le für Wind­ener­gie

Mit der Repowe­ring-Info­Bör­se will die Kom­mu­na­len Umwelt-Akti­oN den Kom­mu­nen bei der Lösung ört­li­cher Umwelt­auf­ga­ben sowie bei Erar­bei­tung und Umset­zung eige­ner Repowe­ring-Stra­te­gien vor Ort hel­fen.