Genmais

Gen­mais

Wie bereits erst­in­stanz­lich vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Braun­schweig blieb der Her­stel­ler von gen­tech­nisch ver­än­der­tem Mais (Mon­s­an­to), der sich gegen eine vom Bun­des­land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um aus­ge­brach­te Ruhens­an­ord­nung für eine gen­tech­nisch ver­än­der­te Mais­sor­te (MON 810) wehrt, zumin­dest im Rah­men des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes jetzt auch mit sei­ner Beschwer­de vor dem Nie­der­säch­si­schen Ober­ver­wal­tungs­ge­richt erfolg­los, das OVG bestä­tig­te

Lesen
Zentraler Stoffdatenpool

Zen­tra­ler Stoff­da­ten­pool

zen­tral ver­füg­bar Behör­den in Deutsch­land kön­nen ab heu­te über das Inter­net auf einen zen­tra­len Stoff­da­ten­pool mit Infor­ma­tio­nen zu gefähr­li­chen che­mi­schen Stof­fen zurück­grei­fen. Eine ent­spre­chen­de Inter­­net-Plat­t­­form wur­de jetzt im hier­bei feder­füh­ren­den Mag­de­bur­ger Umwelt­mi­nis­te­ri­um frei­ge­schal­tet. Der gemein­sa­me zen­tra­le Stoff­da­ten­pool des Bun­des und der Län­der (GSBL) lis­tet über 60.000 Rein­stof­fe und 325.000 Stoff­ge­mi­sche

Lesen
Brenntage in Preußisch Oldendorf

Brenn­ta­ge in Preu­ßisch Olden­dorf

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Min­den hat heu­te eine All­ge­mein­ver­fü­gung der Stadt Preu­ßisch Olden­dorf vom 2. Juni 2008 auf­ge­ho­ben, mit der die Ver­bren­nung pflanz­li­cher Abfäl­le an vier Tagen im Okto­ber eines jeden Jah­res zuge­las­sen wur­de. Geklagt hat­te ein Bür­ger der Stadt, der aus­weis­lich vor­ge­leg­ter Attes­te an Atem­wegs­er­kran­kun­gen lei­det und sich an den Brenn­ta­gen

Lesen
Emissionshandels-Versteigerungsverordnung

Emis­si­ons­han­dels-Ver­stei­ge­rungs­ver­ord­nung

Das Bun­des­ka­bi­nett hat heu­te den Ein­stieg in die Ver­stei­ge­rung von Emis­si­ons­be­rech­ti­gun­gen beschlos­sen. Mit der Ver­stei­ge­rungs­ver­ord­nung setzt der Bund auf das bereits bewähr­te Kon­zept, nach dem die Emis­si­ons­zer­ti­fi­ka­te am ein­fachs­ten und sichers­ten dort ange­bo­ten wer­den, wo auch der nor­ma­le Han­del der Berech­ti­gun­gen statt­fin­det: an einer bestehen­den euro­päi­schen Emis­si­ons­han­dels­bör­se. Die vom Kabi­nett

Lesen
Flugplatz-Schallschutzmaßnahmenverordnung

Flug­platz-Schall­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung

Das Bun­des­ka­bi­nett hat heu­te die zwei­te Ver­ord­nung zur Durch­füh­rung des novel­lier­ten Flug­lärm­ge­set­zes beschlos­sen. Mit der Flug­­­platz-Schal­l­­schut­z­­ma­ß­­nah­­men­­ver­­or­d­­nung (2. Flug­LSV) wer­den Anfor­de­run­gen an die Qua­li­tät des bau­li­chen Schall­schut­zes von Woh­nun­gen und schutz­be­dürf­ti­gen Ein­rich­tun­gen in dem von Flug­lärm belas­te­ten Umland der grö­ße­ren Flug­plät­ze in Deutsch­land fest­ge­setzt. Ziel der neu­en Schall­schutz­ver­ord­nung ist es, die

Lesen
Netze überm Fischteich

Net­ze überm Fisch­teich

Ein Fisch­züch­ter darf zum Schutz sei­nes Fisch­be­stan­des Net­ze über sei­ne Tei­che span­nen. Dies ent­schied jetzt das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz in einem Eil­ver­fah­ren. Der Antrag­stel­ler des jetzt vom OVG Koblenz ent­schie­de­nen Ver­fah­rens betreibt eine Zucht von Forel­len und Stö­ren. Zum Schutz der Fische vor Vögeln hat er seit ca. zehn Jah­ren über

Lesen
Monitoringkonzept im Emissionshandel

Moni­to­ring­kon­zept im Emis­si­ons­han­del

Über die Ertei­lung einer Geneh­mi­gung für ein Über­­­wa­chungs- und Bericht­erstat­tungs­kon­zept (Moni­to­ring­kon­zept) im Rah­men der Teil­nah­me am Emis­si­ons­han­del hat nach einem aktu­el­len Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz die zustän­di­ge Stel­le zu ent­schei­den, auch wenn der Antrag eine Anla­ge betrifft, die vor dem Inkraft­tre­ten des Trei­b­haus­­gas-Emis­­si­on­s­han­­del­s­­ge­­se­t­­zes (TEHG) zuge­las­sen wur­de. Die Klä­ge­rin des jetzt

Lesen
Genrüben und Genmais

Genrü­ben und Gen­mais

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Braun­schweig hat sich in zwei Urtei­len mit Kla­gen gegen die Aus­brin­gung gen­tech­nisch ver­än­der­ter Pflan­zen zu befas­sen. Und in bei­den Urtei­len wur­de das Maß für eine einen zuläs­si­gen Rechts­schutz für die Eigen­tü­mer der von der Aus­saat betrof­fe­nen Nach­bar­grund­stü­cke sehr hoch gelegt. In dem ers­ten Ver­fah­ren, in dem sich ein

Lesen
Vogelnetze über'm Fischteich

Vogel­net­ze über­’m Fisch­teich

Der Betrei­ber einer Fisch­teich­an­la­ge muss ein Netz, das er zur Abwehr von fisch­fres­sen­den Vögeln über die Was­ser­flä­che gespannt hat, wie­der besei­ti­gen. Mit die­sem Pro­blem muss­te sich jetzt das Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt in einem Eil­ver­fah­ren befas­sen. Der Betrof­fe­ne hat­te ursprüng­lich zum Fern­hal­ten der Vögel par­al­lel ver­lau­fen­de Dräh­te in einer Höhe von ca.

Lesen
Keine Robbenhäute und Omega-3-Kapseln mehr

Kei­ne Rob­ben­häu­te und Ome­ga-3-Kap­seln mehr

Das Inver­kehr­brin­gen von Rob­ben­er­zeug­nis­sen in der EU wird mit einer jetzt beschlos­se­nen EU-Ver­­or­d­­nung weit­ge­hend ver­bo­ten. Aus­nah­men von die­sem Ver­bot gel­ten nur dann, wenn die Erzeug­nis­se aus einer Jagd stam­men, die von Inu­it und ande­ren indi­ge­nen Gemein­schaf­ten tra­di­ti­ons­ge­mäß betrie­ben wird und zu deren Sub­sis­tenz bei­trägt. Auch Waren zum per­sön­li­chen Gebrauch von

Lesen
Braunschweiger Naturmais

Braun­schwei­ger Natur­mais

Die Fir­ma Mon­s­an­to ist jetzt zumin­dest im Ver­fah­ren des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes erst­in­stanz­lich vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt Braun­schweig im Streit um das vom Bun­des­amt für Ver­brau­cher­schutz und Lebens­mit­tel­si­cher­heit ange­ord­ne­te Ver­bot des Anbaus von Gen­mais der Linie MON 810 geschei­tert. In der Begrün­dung stel­len die Braun­schwei­ger Ver­wal­tungs­rich­ter fest, nach vor­läu­fi­ger Prü­fung bestehe eine

Lesen
Energieeffizienz von Gebäuden

Ener­gie­ef­fi­zi­enz von Gebäu­den

Um den Kli­ma­wan­del nach­hal­tig zu bekämp­fen, will die EU bis 2020 die Treib­haus­ga­se um 20 Pro­zent sen­ken, eben­so den Ener­gie­ver­brauch. In der Ver­bes­se­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz von Gebäu­den sieht das Euro­päi­sche Par­la­ment enor­mes Poten­ti­al und hat des­halb am Don­ners­tag eine novel­lier­te Richt­li­nie für Ener­gie­ef­fi­zi­enz in Gebäu­den ver­ab­schie­det. Alle Gebäu­de die nach

Lesen
Umweltzone in Hannover bleibt

Umwelt­zo­ne in Han­no­ver bleibt

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Han­no­ver hat mit zwei heu­te ver­kün­de­ten Urtei­len die Umwelt­zo­ne Han­no­ver bestä­tigt und zwei Kla­gen einer Bewoh­ne­rin der Umwelt­zo­ne und eines Seel­zer Gewer­be­trei­ben­den, des­sen Kun­den in der Umwelt­zo­ne ansäs­sig sind, gegen die aus der Umwelt­zo­ne fol­gen­den Fahr­ver­bo­te abge­wie­sen. Die­sen Urteil vor­aus­ge­gan­gen waren bereits im Dezem­ber zwei im Ver­fah­ren des

Lesen
Hauseigentümer muss Nisthilfen für Mehlschwalben anbringen

Haus­ei­gen­tü­mer muss Nist­hil­fen für Mehl­schwal­ben anbrin­gen

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Düs­sel­dorf hat eine Ord­nungs­ver­fü­gung des Ober­bür­ger­meis­ters der Stadt Duis­burg bestä­tigt, mit der er der Eigen­tü­me­rin eines Hau­ses in Duis­­burg-Ruhr­­ort auf­ge­ge­ben hat­te, künst­li­che Nist­hil­fen für Mehl­schwal­ben am Haus anzu­brin­gen. An die­sem Haus, eben­so wie an einem Nach­bar­haus, im Bereich des Hafen­mun­des und an der Rhein­sei­te gele­gen, hat­te sich in

Lesen
Abfallbeseitigung durch den Grundstückseigentümer

Abfall­be­sei­ti­gung durch den Grund­stücks­ei­gen­tü­mer

Ein Grund­stücks­ei­gen­tü­mer hat für die Besei­ti­gung umwelt­ge­fähr­den­der Abfäl­le von sei­nem Grund­stück u.U. auch dann auf­zu­kom­men, wenn die Abfäl­le nicht von ihm, son­dern von Mie­tern des Grund­stücks stam­men. Dies zeigt wie­der ein Fall des Ver­wal­tungs­ge­richts Mainz, in dem die Rich­ter dem Land­kreis Alzey-Worms n einem vor­läu­fi­gen Recht­schutz­ver­fah­ren Recht gaben, der einem Mann,

Lesen
Hundeschlittenfahrt im Wald

Hun­de­schlit­ten­fahrt im Wald

Ein gewerb­li­cher Ver­an­stal­ter braucht nach einem aktu­el­len Urteil des Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs Baden-Wür­t­­te­m­­berg für Fah­ren mit Schlit­ten­hun­de­ge­span­nen im Wald sowohl die Erlaub­nis des Wald­ei­gen­tü­mers als auch eine Geneh­mi­gung der Forst­be­hör­de. Der Klä­ger des jetzt vom VGH bie­tet u.a. mehr­stün­di­ge Pas­sa­gier­fahr­ten in Schlit­ten bzw. Wagen an, die von bis zu sie­ben Hun­den gezo­gen

Lesen
EU-Blume

EU-Blu­me

Die Nut­zung des frei­wil­li­gen EU-Umwelt­zei­chens, der „EU-Blu­me“, soll geför­dert, die Kos­ten für die Ver­wen­dung sol­len gesenkt und der Ver­wal­tungs­auf­wand ver­rin­gert wer­den. Dies sieht eine neue Ver­ord­nung vor, die das Euro­päi­sche Par­la­ment jetzt beschlos­sen hat. Bis­lang wur­de das EU-Umwelt­zei­chen ledig­lich für etwas mehr als 3000 Pro­duk­te wie Wasch­mit­tel, Papier oder Schu­he ver­ge­ben. Der jetzt vom Euro­päi­schen Par­la­ment ver­ab­schie­de­te Text basiert auf einer Eini­gung mit der tsche­chi­schen Rats­prä­si­dent­schaft, so dass die noch erfor­der­li­che Zustim­mung des Minis­ter­ra­tes nur noch Form­sa­che ist.

Lesen
CCS - Kohlendioxid unter Tage

CCS – Koh­len­di­oxid unter Tage

Die Bun­des­re­gie­rung hat heu­te den Ent­wurf eines „Geset­zes über die Abschei­dung, den Trans­port und die dau­er­haf­te Spei­che­rung von Koh­len­di­oxid in tie­fen Gesteins­schich­ten“ („Car­bon Cap­tu­re and Sto­rage“, CCS) beschlos­sen und damit das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Mit dem Gesetz­ent­wurf soll die Richt­li­nie des Euro­päi­schen Par­la­ments und des Rates über die geo­lo­gi­sche Spei­che­rung von

Lesen
Reststrommengen für Kernkraftwerke

Rest­strom­men­gen für Kern­kraft­wer­ke

Das Ende der deut­schen Kern­kraft­wer­ke rückt näher. Nach zwei aktu­el­len Urtei­len des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt haben die Betrei­be­rin­nen der Kern­kraft­wer­ke Bib­lis A und Bruns­büt­tel kei­nen Anspruch auf Über­tra­gung von Rest­strom­men­gen aus dem Kon­tin­gent des still­ge­leg­ten Kern­kraft­werks Mül­heim-Kär­­lich. Die Über­tra­gung der Rest­strom­men­ge des still­ge­leg­ten Kern­kraft­werks Mül­heim-Kär­­lich ist in § 7 Abs. 1d des Atom­ge­set­zes sowie einer

Lesen
Novel Food

Novel Food

Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat ges­tern in Ers­ter Lesung über die Neu­reg­lung der „Novel-Food“-Verordnung abge­stimmt. Die Abge­ord­ne­ten spre­chen sich für stren­ge­re Bestim­mun­gen bei der Zulas­sung neu­ar­ti­ger Lebens­mit­tel wie Pro­duk­ten aus geklon­tem Fleisch und der Ver­wen­dung von Nano­tech­no­lo­gie aus. Unter den Begriff „Novel-Food“ fal­len zahl­rei­che Lebens­mit­tel, die mit neu­ar­ti­gen Metho­den her­ge­stellt wur­den

Lesen
Neufassung der Energieeinsparverordnung

Neu­fas­sung der Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung

Die Bun­des­re­gie­rung hat jetzt die Novel­le der Ener­gie­ein­spar­ver­ord­nung ver­ab­schie­det. Im Mit­tel­punkt der Neu­re­ge­lun­gen ste­hen: die Anhe­bung der ener­ge­ti­schen Anfor­de­run­gen an Neu­bau­ten und wesent­li­che Ände­run­gen im Gebäu­de­be­stand um durch­schnitt­lich 30%, die Däm­mung unge­dämm­ter, begeh­ba­rer, obers­ter Geschoss­de­cken bis Ende 2011, die lang­fris­ti­ge, stu­fen­wei­se Außer­be­trieb­nah­me von Nacht­strom­spei­cher­hei­zun­gen ab dem Jahr 2020 in bestimm­ten Gebäu­den

Lesen
Keine Müllgebühr für Solaranlage

Kei­ne Müll­ge­bühr für Solar­an­la­ge

Manch­mal müs­sen Gerich­te auch schein­ba­re Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten feststellen.Jetzt traf dies das Ver­wal­tungs­ge­richt Neu­stadt, das fest­stell­te, dass die Betrei­ber einer auf dem Dach ihres Wohn­hau­ses instal­lier­ten Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge kei­ne Gewer­be­ab­fall­ge­büh­ren bezah­len müs­sen, weil bekannt­lich beim Betrieb einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge kein Müll anfal­le. Die Klä­ger des jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Neustadt/​Weinstraße ent­schie­de­nen Falls spei­sen die mit

Lesen
ElektroGKostV nichtig?

Elek­troG­KostV nich­tig?

Das Ver­wal­tungs­ge­richt Ans­bach hat­te im Rah­men einer Anfech­tungs­kla­ge gegen einen Kos­ten­be­scheid der Stif­tung Ele­k­­tro-Alt­­ge­rä­­te Regis­ter (EAR), mit dem Gebüh­ren für die Regis­trie­rung eines Her­stel­lers nach dem Elek­troG und für eine erfor­der­li­che Garan­tie­prü­fung erho­ben wur­den, in jetzt bekannt gewor­de­nen Urteil ent­schie­den, dass die vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Umwelt, Natur­schutz und Reak­tor­si­cher­heit erlas­se­ne

Lesen
Übrigbleibsel des gescheiterten Umweltgesetzbuches

Übrig­bleib­sel des geschei­ter­ten Umwelt­ge­setz­bu­ches

Das Bun­des­ka­bi­nett hat ges­tern Ent­wür­fe für vier ein­zel­ne Ände­run­gen des Umwelt­rechts beschlos­sen. Damit sol­len zumin­dest die Tei­le des ursprüng­lich geplan­ten Umwelt­ge­setz­bu­ches umge­setzt wer­den, die der­zeit in der Regie­rungs­ko­ali­ti­on unstrit­tig sind. Die Ent­wür­fe ent­hal­ten neben dem „Rechts­be­rei­ni­gungs­ge­setz Umwelt“ im Wesent­li­chen Novel­len des Was­ser­rechts, das Natur­schutz­rechts und des Strah­len­schutz­rechts. Das der­zeit noch

Lesen
Klagerecht von Umweltverbänden

Kla­ge­recht von Umwelt­ver­bän­den

Das nor­d­rhein-wes­t­­fä­­li­­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in Müns­ter hat den Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten in Luxem­burg zur Klä­rung der Fra­ge ange­ru­fen, ob Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen auf­grund gemein­schafts­recht­li­cher Vor­ga­ben in einem Kla­ge­ver­fah­ren auch die Ver­let­zung der Vor­schrif­ten des Umwelt­rechts, die allein dem Schutz der All­ge­mein­heit oder der Natur die­nen, rügen kön­nen müs­sen. Die dem OVG vor­lie­gen­de

Lesen
Eigenüberwachung immissionsschutzrechtlicher Anlagen durch externe private Sachverständige

Eigen­über­wa­chung immis­si­ons­schutz­recht­li­cher Anla­gen durch exter­ne pri­va­te Sach­ver­stän­di­ge

Eine immis­si­ons­schutz­recht­li­che Neben­be­stim­mung, die dem Anla­gen­be­trei­ber eine Eigen­über­wa­chung mit­tels tur­nus­mä­ßi­ger Über­prü­fung des lau­fen­den Betriebs anhand sämt­li­cher recht­li­cher Anfor­de­run­gen durch einen exter­nen pri­va­ten Sach­ver­stän­di­gen auf­er­legt, ist nach einem aktu­el­len Urteil des Baye­ri­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs rechts­wid­rig. Die Klä­ge­rin in dem vom BayVGH ent­schie­de­nen Fall ist Betrei­be­rin einer Asphalt­misch­an­la­ge. Im Rah­men einer Ände­rungs­ge­neh­mi­gung gab

Lesen