Kla­ge­recht von Umwelt­ver­bän­den

Das nor­d­rhein-wes­t­­fä­­li­­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in Müns­ter hat den Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten in Luxem­burg zur Klä­rung der Fra­ge ange­ru­fen, ob Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen auf­grund gemein­schafts­recht­li­cher Vor­ga­ben in einem Kla­ge­ver­fah­ren auch die Ver­let­zung der Vor­schrif­ten des Umwelt­rechts, die allein dem Schutz der All­ge­mein­heit oder der Natur die­nen, rügen kön­nen müs­sen. Die dem OVG vor­lie­gen­de

Lesen

Eigen­über­wa­chung immis­si­ons­schutz­recht­li­cher Anla­gen durch exter­ne pri­va­te Sach­ver­stän­di­ge

Eine immis­si­ons­schutz­recht­li­che Neben­be­stim­mung, die dem Anla­gen­be­trei­ber eine Eigen­über­wa­chung mit­tels tur­nus­mä­ßi­ger Über­prü­fung des lau­fen­den Betriebs anhand sämt­li­cher recht­li­cher Anfor­de­run­gen durch einen exter­nen pri­va­ten Sach­ver­stän­di­gen auf­er­legt, ist nach einem aktu­el­len Urteil des Baye­ri­schen Ver­wal­tungs­ge­richts­hofs rechts­wid­rig. Die Klä­ge­rin in dem vom BayVGH ent­schie­de­nen Fall ist Betrei­be­rin einer Asphalt­misch­an­la­ge. Im Rah­men einer Ände­rungs­ge­neh­mi­gung gab

Lesen

Offe­ne Ver­kip­pung von Asbest­ab­fäl­len

Wie sind Asbest­ab­fäl­len zu ent­sor­gen? Die­se Fra­ge beschäf­tig­te jetzt in zwei Ver­fah­ren des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes auch das Nie­der­säch­si­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt, das in den bei­den Ver­fah­ren den Anträ­gen der Gemein­de Isern­ha­gen und von Nach­barn der Depo­nie Han­­no­­ver-Lahe auf Gewäh­rung vor­läu­fi­gen Rechts­schut­zes gegen die Abla­ge­rung von Asbest­ab­fäl­len auf der Depo­nie Han­­no­­ver-Lahe teil­wei­se statt­ge­ge­ben

Lesen

Offen­po­ri­ger Asphalt als Lärm­schutz­kon­zept für eine Auto­bahn

Das Nie­der­säch­si­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt hat mit einem aktu­el­len Urteil die Kla­ge von Anwoh­nern gegen den Plan­fest­stel­lungs­be­schluss zur Erwei­te­rung der Bun­des­au­to­bahn A 1 von vier auf sechs Spu­ren bei Bas­sen abge­wie­sen. Das im Plan­fest­stel­lungs­be­schluss vom 31. Janu­ar 2006 vor­ge­se­he­ne Lärm­schutz­kon­zept besteht einer­seits aus Lärm­schutz­wäl­len und Lärm­schutz­wän­den, ande­rer­seits aus dem Ein­bau offen­po­ri­gen Asphalts ("OPA")

Lesen

Pfer­de­chips

Ab dem 01. Juli 2009 müs­sen alle neu gebo­re­nen Pfer­de mit einem Chip gekenn­zeich­net wer­den. Von einer Aus­nah­me­re­ge­lung in Form einer alter­na­ti­ven Kenn­zeich­nung soll in Deutsch­land im Hin­blick auf ein tier­schutz­recht­lich not­wen­di­ges und siche­res Iden­ti­fi­zie­rungs­sys­tem für alle Equi­den kein Gebrauch gemacht wer­den. Zu die­sem The­ma einig­ten sich die Staats­se­kre­tä­re aller

Lesen

Wo bit­te wächst der nächs­te Gen­mais?

Das Recht der Öffent­lich­keit auf Zugang zu Infor­ma­tio­nen gilt auch bei Frei­set­zung von gene­tisch ver­än­der­ten Orga­nis­men. Die EU-Staa­­ten kön­nen sich nicht auf die öffent­li­che Ord­nung beru­fen, um die Offen­le­gung des Ortes der Frei­set­zung von gene­tisch ver­än­der­ten Orga­nis­men zu ver­hin­dern. Deut­li­che Wor­te, die der Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten hier in einem

Lesen

Erneu­er­ba­re Ener­gi­en und die Alt­an­la­gen

Zum 1. Janu­ar 2009 ist die Neu­fas­sung des Erneu­er­ba­­re-Ener­gi­en-Gesetz (EEG) in Kraft getre­ten. In die­ser Neu­fas­sung ist der Anla­gen­be­griff neu defi­niert wor­den, so dass auch bereits bestehen­de Anla­gen, die in enger zeit­li­cher und loka­ler Nähe in Betrieb genom­men wur­den, nun­mehr hin­sicht­lich der Ver­gü­tung wie eine Anla­ge betrach­tet wer­den. Dies kann

Lesen

Trans­port eige­ner Tie­re nur nach Schu­lung und Prü­fung

Ein Land­wirt darf Tier­trans­por­te von mehr als 65 km im Stra­ßen­ver­kehr nur dann durch­füh­ren, wenn er an einer ent­spre­chen­den Schu­lung teil­ge­nom­men und die sich anschlie­ßen­de Prü­fung bestan­den hat. In einem jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Koblenz ent­d­chie­de­nen Fall bewirt­schaf­tet der Klä­ger als Land­wirt­schafts­meis­ter einen eige­nen Betrieb im Wes­ter­wald. Da er bis­wei­len sei­ne Tie­re

Lesen

Zucht­ver­bot für Land­en­ten mit Feder­hau­be

Land­en­ten mit Feder­hau­ben wei­sen sovie­le gene­ti­sche Defek­te auf, dass ihre Zucht nach Ansicht des Hes­si­schen Ver­wal­tugns­ge­richts­hofs gegen das Tier­schutz­ge­setz ver­stößt. Dem­ge­mäß bestä­tig­te der Hes­si­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof jetzt ein vom Vogels­berg­kreis gegen­über einem dort ansäs­si­gen Züch­ter aus­ge­spro­che­nes Ver­bot, Land­en­ten mit Feder­hau­be zu züch­ten. Der Klä­ger züch­te­te seit 1998 Land­en­ten mit Hau­be. Mit

Lesen

Novel­le des Bun­des­na­tur­schutz­ge­set­zes

Das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um hat einen Gesetz­ent­wurf für eine umfas­sen­de Novel­le des Bun­des­na­tur­schutz­ge­set­zes ("Gesetz zur Ablö­sung des Bun­des­na­tur­schutz­ge­set­zes und zur Ände­rung ande­rer Rechts­vor­schrif­ten") vor­ge­legt und zur Abstim­mung an die betei­li­gen Bun­des­mi­nis­te­ri­en ver­schickt. Mit dem neu­en Bun­des­na­tur­schutz­ge­setz soll erst­mals das deut­sche Natur­schutz­recht umfas­send und bun­des­weit ein­heit­lich gere­gelt wer­den. Die Mög­lich­keit zum Erlass von

Lesen

Rechts­be­rei­ni­gungs­ge­setz Umwelt

Das Bun­des­um­welt­mi­nis­te­ri­um hat einen Ent­wurf für ein Gesetz zur Rechts­be­rei­ni­gung im Umwelt­recht vor­ge­legt und zur Abstim­mung an die betei­li­gen Bun­des­mi­nis­te­ri­en ver­schickt. Der vor­lie­gen­de Gesetz­ent­wurf über­nimmt die­je­ni­gen Rege­lun­gen des Ent­wur­fes für ein Ein­füh­rungs­ge­setz zum Umwelt­ge­setz­buch (EG UGB), die unab­hän­gig vom Umwelt­ge­setz­buch erfor­der­lich sind und die auf Grund des Sach­zu­sam­men­han­ges nicht ande­ren

Lesen

Abwehr­recht gegen Cas­tor-Trans­por­te

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat­te sich jetzt in zwei Ver­fah­ren mit Ver­fas­sungs­be­schwer­den zu befas­sen, die ver­wal­tungs­ge­richt­li­che Ent­schei­dun­gen betra­fen, denen zufol­ge atom­recht­li­che Beför­de­rungs­ge­neh­mi­gun­gen von Anlie­gern der Beför­de­rungs­stre­cke man­gels Kla­ge­be­fug­nis nicht zuläs­si­ger­wei­se vor dem Ver­wal­tungs­ge­richt ange­foch­ten wer­den kön­nen, und gab in bei­den Fäl­len den Beschwer­de­füh­rern Recht. Das Bun­des­amt für Strah­len­schutz erteil­te im April 2003

Lesen

Grenz­wer­te für Mobil­funk­strah­lung

Die Bun­des­re­gie­rung geht zum Abschluss des Deut­schen Mobil­funk For­schungs­pro­gramms davon aus, dass die gel­ten­den Grenz­wer­te zum Schutz vor Mobil­funk­strah­lung aus­rei­chend sind. Das geht aus einer Unter­rich­tung des Deut­schen Bun­des­ta­ges über die For­schungs­er­geb­nis­se her­vor. Wie sich aus den Bewer­tun­gen durch das Bun­des­amt für Strah­len­schutz und die Strah­len­schutz­kom­mis­si­on erge­be, konn­ten die zu

Lesen

Ver­wer­tung von Alt­bat­te­ri­en

Das BUn­des­ka­bi­nett hat am Mitt­woch den Ent­wurf eines Bat­te­rie­ge­set­zes ver­ab­schie­det und damit das Gesetz­ge­bungs­ver­fah­ren und Gang gesetzt. Durch das neue Bat­te­rie­ge­setz soll die EU-Bat­­te­­rie­­rich­t­­li­­nie umge­setzt wer­den. Durch die neu­en Rege­lun­gen sol­len schad­stoff­hal­ti­ge Bat­te­ri­en künf­tig in grö­ße­rem Umfang vom Markt ver­schwin­den als bis­her. So wer­den erst­mals ver­bind­li­che Sam­mel­zie­le für Alt­bat­te­ri­en fest­ge­legt:

Lesen

Ver­bot gefähr­li­cher Abbeiz­mit­tel

Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat mit gro­ßer Mehr­heit ein Ver­bot gefähr­li­cher dichlor­me­than­hal­ti­ger Abbeiz­mit­tel beschlos­sen. In der Ver­gan­gen­heit gab es in Euro­pa bei Abbeiz­ar­bei­ten mit dichlor­me­than­hal­ti­gen Pro­duk­ten zahl­rei­che Todes­fäl­le und erns­te Unfäl­le – ins­be­son­de­re im gewerb­li­chen Bereich. Dichlor­me­than (DCM) hat eine star­ke nar­ko­ti­sche Wir­kung. Es wur­de noch zu Anfang des 20. Jahr­hun­derts

Lesen

Ener­gie­be­trie­be­ne-Pro­duk­te-Gesetz

Am 7. März 2008 ist das Ener­gie­be­­trie­be­­ne-Pro­­­duk­­te-Gesetz (EBPG) in Kraft getre­ten. Damit wird die EU-Öko­­­de­­sign-Rich­t­­li­­nie 2005/​32/​EG in deut­sches Recht umge­setzt. Die Öko­de­sign­richt­li­nie und das EPBG regeln den Rechts­rah­men für die umwelt­ge­rech­te Gestal­tung (”Öko­de­sign”) ener­gie­be­trie­be­ner Pro­duk­te. Ziel ist es, durch Defi­ni­ti­on von Min­dest­an­for­de­run­gen die von ener­gie­be­trie­be­nen Pro­duk­ten aus­ge­hen­den Umwelt­aus­wir­kun­gen zu ver­rin­gern.

Lesen

Baum­fäl­lung trotz Baum­schutz­sat­zung

Wie das nor­d­rhein-wes­t­­fä­­li­­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt jetzt ent­schie­den hat, darf eine Eibe (Taxus), die nach der Baum­schutz­sat­zung der Stadt Aachen geschützt ist und im Gar­ten eines Wohn­hau­ses steht, gefällt wer­den, weil von ihren gif­ti­gen Bee­ren und Nadeln eine Gefahr für die ein bzw. drei Jah­re alten Kin­der der Klä­ger aus­geht, die nicht

Lesen

Gewerb­li­che Alt­pa­pier­samm­lung

Eine Gewerb­li­che Alt­pa­piersamm­lung ist zuläs­sig und ver­stößt nicht gegen abfall­recht­li­che Vor­schrif­ten, wie jetzt das Nie­der­säch­si­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt in zwei Fäl­len des einst­wei­li­gen Rechts­schut­zes ent­schied. Die Antrag­stel­le­rin, ein pri­va­tes Ent­sor­gungs­un­ter­neh­men, beab­sich­tigt den rd. 26.000 Haus­hal­ten im Land­kreis Uel­zen eine “blaue Ton­ne” (Fas­sungs­ver­mö­gen je 240 l) zur Ent­sor­gung von Alt­pa­pier zur Ver­fü­gung zu

Lesen