Unter­sa­gun­gen gewerb­li­cher Alt­pa­pier­samm­lun­gen

Die Abfall­be­hör­de darf eine bestehen­de gewerb­li­che Alt­pa­pier­samm­lung nicht mit dem Ziel unter­sa­gen, dem öffent­lich-recht­li­chen Ent­sor­gungs­trä­ger die Ver­ga­be die­ser Ent­sor­gungs­leis­tun­gen zu ermög­li­chen.

Unter­sa­gun­gen gewerb­li­cher Alt­pa­pier­samm­lun­gen

Das hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt in Leip­zig jetzt in den Fäl­len zwei­er baye­ri­scher Land­krei­se ent­schie­den. In den bei­den betrof­fe­nen baye­ri­schen Land­krei­sen hat­ten allein die Klä­ge­rin­nen seit 1992 bzw. 2008 im Hol­sys­tem Alt­pa­pier gesam­melt. Die Unter­sa­gun­gen erfolg­ten im Hin­blick auf die geplan­te bzw. bereits ins Werk gesetz­te Neu­ein­füh­rung von Alt­pa­pier­samm­lun­gen (Hol­sys­tem) in Ver­ant­wor­tung der Land­krei­se.

Der Baye­ri­sche Ver­wal­tungs­ge­richts­hof hat die Unter­sa­gun­gen bestä­tigt 1. Auf die Revi­sio­nen der bei­den Klä­ge­rin­nen hat das Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt die Urtei­le geän­dert und die Unter­sa­gungs­be­schei­de auf­ge­ho­ben:

Anders als bei neu hin­zu­tre­ten­den gewerb­li­chen Samm­lun­gen hat sich der öffent­lich-recht­li­che Ent­sor­gungs­trä­ger auf Bestands­samm­lun­gen ein­ge­stellt, so dass sei­ne Funk­ti­ons­fä­hig­keit nicht wesent­lich beein­träch­tigt wird. Die Ver­ga­be von Ent­sor­gungs­leis­tun­gen durch den öffent­lich-recht­li­chen Ent­sor­gungs­trä­ger wird in die­ser Situa­ti­on nicht erheb­lich erschwert oder unter­lau­fen.

Die Abfall­be­hör­de ist nicht berech­tigt, dem öffent­lich-recht­li­chen Ent­sor­gungs­trä­ger zu ermög­li­chen, die von pri­va­ten Unter­neh­men gesam­mel­ten Alt­pa­pier­men­gen allein mit Blick auf eine Ver­ga­be an sich zu zie­hen. Das Kreis­lauf­wirt­schafts­ge­setz sieht nicht vor, den Wett­be­werb im Markt durch einen Wett­be­werb um einen Markt im Sin­ne eines „Sys­tem­wech­sels“ zu erset­zen.

Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt, Urtei­le vom 28. Novem­ber 2019 – 7 C 8.18; 7 C 9.18 und 7 C 10.18

  1. BayVGH, Urtei­le vom 12.10.2017 – 20 B 16.8, 20 B 17.282 und 20 B 17.283[]