Alkohol in der Nacht

Das Land Baden-Württembeg hat sein Gesetz über die Ladenöffnung geändert und ein nächtliches Verkaufsverbot für alkoholische Getränke eingeführt. Ab dem 1. März 2010 dürfen an sämtlichen in Baden-Württemberg belegenen Verkaufsstellen zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr keine alkoholischen Getränke mehr verkauft werden.

Alkohol in der Nacht

Von dem nächtlichen Alkoholverkaufsverbot sind nahezu alle Verkaufsstellen betroffen, ihm unterfallen

  • Ladengeschäfte aller Art,
  • Tankstellen,
  • alle „sonstigen Verkaufsstände“ und
  • Kioske.

Ausgenommen von dem nächtlichen Verkaufsverbot sind nur,

  • Hofläden sowie Verkaufsstellen von landwirtschaftlichen Betrieben und Genossenschaften und
  • Verkaufsstellen auf Verkehrsflughäfen innerhalb der Terminals

arüber hinaus können die Regierungspräsidien auf Antrag weitere Ausnahmen zulassen, etwa bei örtlichen Festen, Märkten und ähnlichen Veranstaltungen wie etwa „langen Verkaufsnächten“.

Der Verkauf alkoholischer Getränke in Gaststätten wird durch das Alkoholverkaufsverbot nicht berührt, das gilt  auch für den sogenannten Gassenschank.

Weiterlesen:
Keine private Wettvermittlung ins EU-Ausland