Ber­li­ner Laden­öff­nung

Heu­te ist für die Bun­des­haupt­stadt das ges­tern im Gesetz- und Ver­ord­nungs­blatt ver­kün­de­te neue Ber­li­ner Laden­öff­nungs­ge­set­zes (Berl­La­d­ÖffG) in Kraft getre­ten. Damit nutzt Ber­lin sei­ne durch die Föde­ra­lis­mus­re­form gewon­ne­nen Kom­pe­ten­zen und ersetzt als ers­tes Bun­des­land die bis­her bun­des­ein­heit­li­chen Rege­lun­gen zur Laden­öff­nung durch eige­ne. In Ber­lin exis­tie­ren damit ab heu­te für die Laden­öff­nungs­zei­ten von Mon­tag bis Sams­tag kei­ne Ein­schrän­kun­gen mehr.

Ber­li­ner Laden­öff­nung

An den vier Advents­sonn­ta­gen kön­nen Ber­li­ner Läden von 13 bis 20 Uhr öff­nen. Auch dür­fen Händ­ler in Ber­lin aus Anlass von beson­de­ren Ereig­nis­sen an zwei Sonn- oder Fei­er­ta­gen im Jahr selbst über eine Geschäfts­öff­nung zu ent­schei­den, sie müs­sen hier­zu nur sechs Tage vor der Sonn­tags­öff­nung eine Anzei­ge unter Anga­be des Ter­mins und des Anlas­ses bei der zustän­di­gen Stel­le im Bezirks­amt ein­rei­chen.

In Nord­rhein-West­fa­len ist eben­falls ein neu­es Laden­öff­nungs­ge­setz beschlos­sen wor­den, das vor­aus­sicht­lich am kom­men­den Diens­tag in Kraft tritt.