Das Darlehen für die Maklercourtage

Derzeit sind die Neuregelungen zur Maklergebühr und zum Mietpreis in aller Munde: Zu diesen schon im Koalitionsvertrag festgehaltenen Vorhaben ist nun ein Referentenentwurf auf den Weg gebracht worden.

Das Darlehen für die Maklercourtage

Wie das Bundesjustizministerium mitgeteilt hat, ist Ziel der “Mietpreisbremse”, bei der Wiedervermietung einer Wohnung die Mietsteigerung auf höchstens 10% über der Vergleichsmiete zu beschränken. Gleichzeitig soll für die Zahlung der Maklercourtage das “Bestellerprinzip” eingeführt werden. So dass demnächst derjenige für die Wohnungsvermittlung bezahlt, der bestellt hat.

Frühestens 2015 kann dieser Gesetzesentwurf das Gesetzgebungsverfahren durchlaufen haben und in Kraft treten. Aber erst wenn die Bundesländer die notwendigen Rechtsverordnungen zur Mietpreisbremse erlassen haben, kann die Neuregelung auch wirksam werden.

Es wird also noch einige Zeit vergehen, bis der Verbaucher in den Genuss der neuen Regelungen kommen kann. Bis dahin bleibt die Wohnungssuche für so Manchen ein großes finanzielles Problem: Enorme Mietpreise, hohe Kautionen, fällige Maklergebühren können das Konto bis an den äußersten Rand belasten. Hat man dann glücklich seine neue Wohnung, schlagen die Renovierungkosten der alten und/oder der neuen Wohnung und die Umzugskosten noch einmal ein großes Loch ins Portemonnaie.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass viele Verbraucher einen Kredit aufnehmen, um sich den Umzug in eine neue Wohnung leisten zu können. Wer bei seiner Bank mit dem Konto aber immer am Limit steht, keine Sicherheiten (mehr) hat und im schlimmsten Fall negative Schufa-Einträge besitzt, weiss oft nicht, auf welche Weise er an einen Kredit gelangen soll. Eine Lösung ist die Maxda Darlehensvermittlung. Unter maxda.de ist eine Kreditanfrage rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche möglich. Hier kann der Verbraucher maßgeschneiderte Kreditangebote finden. Durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Banken ist es möglich, einen Vergleich bezüglich Kundenfreundlichkeit, Darlehensbedingungen und Konditionen durchzuführen, so dass die Kunden sicher sein können, immer das günstigste Angebot zu erhalten.

Das Darlehen für die Maklercourtage Grundsätzlich kann bei Maxda jeder Verbraucher einen Kredit erhalten. Ein Arbeitnehmer erhält von dem Darlehensvermittler genauso ein Angebot wie ein Beamter oder auch ein Rentner. Darüber hinaus sind auch finanzielle Schwierigkeiten, wie Schufa-Einträge, kein Ausschlussgrund für ein Kreditangebot. Die verwendungszweckfreie Kreditvergabe ermöglicht es dem Verbaucher jedes Vorhaben mit dem Darlehen zu finanzieren. Von 3.000 bis 250.000 Euro ist bei Maxda jede Darlehenshöhe möglich. Im Internet kann jeder mit dem angebotenen Darlehensrechner seinen Wunschkredit berechnen und so prüfen, ob die gewünschte Summe mit dem vorhandenen Budget finanzierbar ist. Die Beratungsgespräche mit einem Kreditberater müssen nicht vereinbart werden, da jedes Darlehen bei Maxda online beantragt werden kann. Per e-Mail oder Telefon werden anfallende Fragen durch kompetente Kreditsachbearbeiter beantwortet.