Die Mautgebühr

Es ist wieder soweit: Der Sommer ist da und die Urlaubszeit hat begonnen. Wie in jedem Jahr werden Viele wieder mit dem eigenen Pkw in den Urlaub fahren. Doch neben den stetig steigenden Benzinpreisen kann die Urlaubsfreude auch von den in vielen Ländern geforderten Mautgebühren getrübt werden. Und auch in Deutschland ist mal wieder eine Stimme laut geworden, die hier die Einführung der Mautgebühren befürwortet. Dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer schwebt eine Pkw-Maut nur für Ausländer vor. Inwieweit das überhaupt realisierbar ist (denn eine solche Regelung wäre nicht mit dem geltenden EU-Recht in Einklang zu bringen), ist fraglich.

Die Mautgebühr

Aktuell wird in Deutschland eine Maut erhoben, die auf Lkw’s beschränkt ist. Was an Maut gezahlt werden muss, wird dabei jeweils individuell für jedes Fahrzeug und jede Strecke neu berechnet. Maßgebend ist einmal die Schadstoffklasse und die Anzahl der Achsen des Lkw’s und natürlich die Länge der mautpflichtigen Strecke. Diese Straßennutzungsgebühr wird auf Bundesautobahnen seit dem 1. Januar 2005 erhoben. Da es durch die Mauterhebung zu einem sogenannten Maut-Ausweichverkehr kam, sind bestimmte Bundesstraßen durch die Mautstreckenausdehnungsverordnung ebenfalls mautpflichtig geworden.

Ein Problem stellt sich bei der individuellen Mautberechnung ein. Je größer ein Unternehmen ist und je mehr Lkw’s zu seinem Fuhrpark zählen, desto mehr Zeit nimmt die Berechnung der Mautgebühren in Anspruch. Denn nicht nur in Deutschland gibt es mautpflichtige Straßen, sondern in einem Großteil des angrenzenden Auslandes ebenfalls. Folglich steigen für ein international tätiges Unternehmen, wie zum Beispiel eine Spedition, bei geplanten Fahrten über die Grenze hinweg nicht nur die Mautkosten, sondern auch der Zeit- und Arbeitsaufwand zur Berechnung der Maut. Abhilfe schaffen kann in diesem Fall ein Mautrechner. Damit ist es möglich, schon vor Beginn einer Fahrt genau zu wissen, mit welchen Kosten zu rechnen ist. Durch die Eingabe eines bestimmten Fahrzeugs und des Fahrtziels führt der Mautrechner im Anschluss an die Wegberechnung alle Mautgebühren auf, die auf dieser Route anfallen. So ist man gewiss, alle Kosten zu kennen und keine Gebühr vergessen zu haben.

Weiterlesen:
Casinospiele im Internet - und der Erlaubnisvorbehalt für Sportwetten