Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Akti­ons­plan

Nach der EU-Richt­li­nie für End­ener­gie­ef­fi­zi­enz und Ener­gie­dienst­leis­tun­gen hat das für Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Ener­gie­ein­spa­rung zustän­di­ge Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on den ers­ten natio­na­len Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Akti­ons­plan (EEAP) vor­ge­legt. Der res­sort­ab­ge­stimm­te Akti­ons­plan legt dar, durch wel­che Maß­nah­men die Ein­spar­zie­le der euro­päi­schen Richt­li­nie (9% End­ener­gie­ein­spa­rung bis 2017) erreicht wer­den sol­len. Im Abstand von jeweils drei Jah­ren wer­den zwei wei­te­re EEAP fol­gen.

Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Akti­ons­plan

Der Akti­ons­plan fußt auf den Ergeb­nis­sen einer Stu­die zu den aktu­el­len wirt­schaft­li­chen Ener­gie­ef­fi­zi­enz­po­ten­zia­len, die das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um in Auf­trag gege­ben hat­te, mit dem Ziel, etwai­ge Belas­tun­gen für die Bür­ger auf ein Mini­mum zu redu­zie­ren.

Im Akti­ons­plan wer­den ins­be­son­de­re fol­gen­de Maß­nah­men her­vor­ge­ho­ben:

  • Deut­li­che Ver­schär­fung der ener­ge­ti­schen Anfor­de­run­gen an Gebäu­de
  • Aus­bau bzw. Auf­le­gen ver­schie­de­ner För­der­pro­gram­me, um im Bereich Gewer­be, Haus­hal­te, Land- und Forst­wirt­schaft, Han­del, Dienst­leis­tun­gen sowie im Ver­kehrs­sek­tor die kos­ten­güns­tigs­ten Effi­zi­enz­po­ten­tia­le zu mobi­li­sie­ren
  • Ver­ste­ti­gung des CO2-Gebäu­de­sa­nie­rungs­pro­gramms und Erwei­te­rung der För­der­tat­be­stän­de
  • Ver­stärk­te Inves­ti­tio­nen in die Ener­gie­ef­fi­zi­enz öffent­li­cher Gebäu­de
  • Beschaf­fung ener­gie­ef­fi­zi­en­ter Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen, die bei Beschaf­fungs­ent­schei­dun­gen des Bun­des zugrun­de zu legen sind
  • Durch eine Libe­ra­li­sie­rung des Strom-Mess­we­sens soll die Vor­aus­set­zung für die zügi­ge Ver­brei­tung der zeit­ge­nau­en Ver­brauchs­mes­sung ("Smart Mete­ring") geschaf­fen wer­den
  • Anrei­ze zum Aus­tausch von Nach­strom­spei­cher­hei­zun­gen
  • Ener­gie­ein­spar-Con­trac­ting im Bereich Wohn­ge­bäu­de
  • Ver­bes­se­rung der Ener­gie­ver­brauchs­kenn­zeich­nung von PKW
  • For­de­rung nach unver­züg­li­cher Fest­le­gung von Stan­dards für Gerä­te und Pro­duk­te im Rah­men der Umset­zung der Öko-Design-Richt­li­nie sowie die Ver­bes­se­rung der Ener­gie­ver­brauchs­kenn­zeich­nung.
  • Start eines Tech­no­lo­gie­pro­gramms "Kli­ma­schutz und Ener­gie­ef­fi­zi­enz"
  • Aus­bau der Ener­gie­for­schung im Bereich der Ener­gie­ef­fi­zi­enz­stei­ge­rung u.a. im Gebäu­de­be­reich, in der Indus­trie und im Sek­tor Gewer­be, Han­del und Dienst­leis­tun­gen.