Fünf Erkennungsmerkmale für seriöse Online Shops

In der heutigen Zeit bietet das Internet eine große Auswahl an Shopping-Möglichkeiten. Soweit das Auge reicht, locken verschiedene Online Anbieter und Händler mit Mode, Technik, Möbeln, Büchern und alltäglichen Gebrauchsgegenständen. Oft wird ein gewisser „Shopping-Druck“ erzeugt, indem beispielsweise hohe Prozente angeboten werden oder Aussagen wie „nur noch wenige Artikel auf Lager“ die Angst schüren, das gewünschte Produkt nicht mehr kaufen zu können. Schnelles Handeln, um die günstige Ware zu erhalten, ist daher oft eine Folge. Dass es sich nicht immer um seriöse Online Shops handelt, ist den wenigsten Käufern im ersten Moment bewusst. Bevor der Kunde bestellt, ist sicherzustellen, dass es sich um einen seriösen Online Shop handelt. Selbst ein nach außen hin seriös wirkender Shop kann unter Umständen ein Fake sein.
 

Fünf Erkennungsmerkmale für seriöse Online Shops

Welche Merkmale zeichnen einen seriösen Online Shop aus?

Nicht nur die große Auswahl an Shops macht das Shopping im Internet so verführerisch. Es sind auch die Möglichkeiten, die einem Käufer schmackhaft gemacht werden. Während es beim Kauf auf Rechnung aus eigener Vergesslichkeit dazu kommen kann, dass Mahnungen ins Haus flattern, können sogenannte eWallets gehackt werden und darin gesicherte Geld ist weg. Fake-Shops sind von heute auf morgen verschwunden und lassen den Käufer ohne gewünschte Produkt, dafür um ein paar Euro leichter, mit Enttäuschung, Wut und Frustration zurück. Aus diesem Grund gilt es bei Online Shops auf folgende fünf Merkmale zu achten, um einen seriösen und zuverlässigen Händler zu identifizieren.
 

Weiterlesen:
Das Modell-Projekt "Online-Schlichter"

Punkt 1: Die Zahlungsmethoden

Seriöse Online Shops bieten verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an.

Viele Online Händler bieten heute den Rechnungskauf an. Hierbei bestellt der Kunde seine Ware, bekommt sie nach Hause geliefert und kann sie prüfen. Erst danach wird die Rechnung beglichen. Vorteile ergeben sich nur für den Käufer. Zum einen hinsichtlich des Datenschutzes und zum anderen bezüglich der Warenkontrolle vor dem Rechnungsausgleich. Für den Händler können dadurch Nachteile entstehen, wie höhere Kosten für den Lieferanten oder auch der komplette Ausfall der Rechnung. Aus diesem Grund bieten viele seriöse Shops weitere Zahlungsmethoden an. Darunter fallen eWallets, Lastschrift-Verfahren oder die klassische Kreditkarte.
 

Punkt 2: Das Impressum

Seriöses Erscheinungsbild: Mit dem Impressum bekommt der Kunde Einsicht in das Unternehmen.

Seriöse Shops haben ein Impressum, wo Anschrift, Telefonnummer, Rechtsschriften sowie Namen und weitere Kontaktinformationen zu finden sind. Falls dies nicht der Fall ist, sollte der Kunde Abstand von dem Shop nehmen und keinen Kauf über diese Internetseite in Betracht ziehen. Das Impressum befindet sich als Verlinkung bei Online Shops zumeist am unteren Ende der Website.
 

Punkt 3: AGB

Ein weiteres Kriterium für seriöse Shops stellen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kurz: AGB, dar. Die hier enthaltenen Bedingungen gelten als Regularien für den Online Shop. Hierbei ist zu prüfen, ob die Kontaktinformationen wiederzufinden sind. Ein weiteres Prüfkriterium für Käufer ist, ob die Formulierung in den AGB verständlich und anschaulich ist. Außerdem sollte ein Hinweis zu finden sein, der es verbietet Daten an Dritte weiterzuleiten. Steht dies nicht in den AGB, ist vom Kauf bei diesem Shop abzusehen.
 

Weiterlesen:
Umsatzsteuerrechtliche Leistungsbeziehungen bei Pornoseiten im Internet

Punkt 4: Gütesiegel und Kundenservice

Für eine schnelle Seriositätsprüfung gibt es auch einen kleinen Trick. Kunden sollten beim Online Shop auf ein Gütesiegel achten. Diese garantieren bestimmte Leistungen, die der Online Shop erbringt. Die größten Zertifikatsgeber sind zum Beispiel „EHI Geprüfte Online-Shops“ sowie der TÜV mit „S@fer Shopping“. Mit diesen Zertifikaten gehen Käufer auf Nummer sicher. Wer den Online Shop auf Kompetenz und Beratung testen möchte, schickt eine E-Mail an den Kundenservice, der bei einem seriösen Händler kompetent beratend sein sollte.
 

Punkt 5: Sicherheit

Sicherheit durch die genaue Übereinstimmung des Verschlüsselungspasswortes.
Alle Bereiche in denen es ums Geld geht, sollten ein verschlüsseltes Sicherheitssystem vorweisen. Dies zeigt sich an drei Aspekten:

  1. An der linken Seite neben der URL Adresse muss ein kleines Schloss auftauchen.
  2. Des Weiteren wird die Internetadresse nicht nur durch „http“, sondern durch „https“ ergänzt. Das „s“ steht in diesem Fall für Sicherheit.
  3. Als dritten Punkt können Antivirus-Programme, die auf die Überwachung der Sicherheit im Internet ausgerichtet sind, darauf aufmerksam machen, dass der Kunde im Begriff ist, auf einen Betrug hereinzufallen.

 

Seriöse Online Shops mit den Erkennungsmerkmalen erkennen

Resümierend erfüllt ein seriöser Online Shop die oben genannten fünf Erkennungsmerkmale. Falls dennoch Misstrauen gegenüber dem Online Shop besteht, bietet die Bundesregierung mit dem Unternehmensregister eine letzte Sicherheitsmaßnahme, um Gewissheit zu erhalten. Hierbei sucht der Kunde den Namen des Online Shops aus dem Impressum heraus und öffnet die Unternehmenregister-Website. Firmennamen eintragen. Suche starten. Nun wird unter anderem eine Bilanz des Jahresabschlusses auftauchen. Diesem kann der Kunde entnehmen, ob es dem Unternehmen gut geht und, ob er ruhigen Gewissens eine sichere Zahlung tätigen kann. Im Einzelfall kann es immer mal wieder vorkommen, dass ein Fake-Shop alle Erkennungsmerkmale aufweist. Hier helfen dann zusätzlich Bewertungen von anderen Kunden, die im Online Shop bestellt haben und ihre Erfahrungen öffentlich teilen.

Weiterlesen:
Widerruf einer Aufstellerlaubnis für Geldspielautomaten wegen Steuerhinterziehung

 

Fotonachweise:
Pixabay @ Alexas_Fotos (CC0 Creative Commons)
Pixabay @ geralt (CC0 Creative Commons)
Pixabay @ freeGraphicToday (CC0 Creative Commons)