Haf­tungs­be­gren­zung für den Fracht­füh­rer

Durch einen Ver­zicht auf die Durch­füh­rung von Schnitt­stel­len­kon­trol­len kann von der gesetz­li­chen Haf­tungs­re­ge­lung nur im Wege einer im Ein­zel­nen aus­ge­han­del­ten Ver­ein­ba­rung und nicht durch eine vor­for­mu­lier­te Bestim­mung in All­ge­mei­nen Beför­de­rungs­be­din­gun­gen eines Fracht­füh­rers abge­wi­chen wer­den.

Haf­tungs­be­gren­zung für den Fracht­füh­rer

Bun­des­ge­richts­hof, Urt. v. 1. Dezem­ber 2005 – I ZR 103/​04