Han­dy-Wer­bung

Wird für einen Bestand­teil eines Kopp­lungs­an­ge­bots mit einem beson­ders güns­ti­gen Preis gewor­ben, muss der Preis für die ande­ren Bestand­tei­le des Ange­bots in der Wer­bung deut­lich kennt­lich gemacht wer­den. Im Rah­men eines Ange­bots für ein Mobil­te­le­fon und einen Netz­kar­ten­ver­trag dür­fen für die Frei­schal­tung des Kar­ten­ver­trags anfal­len­de Akti­vie­rungs­kos­ten nicht zwi­schen unter­ge­ord­ne­ten Infor­ma­tio­nen ver­steckt sein.

Han­dy-Wer­bung

Bun­des­ge­richts­hof, Urteil vom 02.06.2005 – I ZR 252/​02