JERA rea­li­siert Schnitt­stel­len-Shop mit Unter­stüt­zung durch eBakery

Finanz­buch­hal­tung ist ein The­ma, dem jeder Unter­neh­mer eine beson­de­re Beach­tung schen­ken soll­te, sowohl was den Aspekt der Ord­nung / Über­sicht, wie auch den der mög­lichs­ten effi­zi­en­ten Abläu­fe angeht. Dar­über hin­aus ist FIBU auch eine Ange­le­gen­heit, die eine recht­li­che Dimen­si­on auf­weist und poten­zi­ell sind gera­de was den E‑Commerce angeht erheb­li­che Fall­stri­cke vor­han­den. Intel­li­gen­te Schnitt­stel­len kön­nen hier das Leben leich­ter machen. Aus die­sem Grun­de möch­ten wir hier einen Schnitt­stel­len-Online­shop der Fir­ma JERA, wel­cher mit der Hil­fe der E‑Commerce Agen­tur eBak­e­ry ent­stan­den ist, etwas näher beleuch­ten und auf die Hin­ter­grün­de eingehen.

JERA rea­li­siert Schnitt­stel­len-Shop mit Unter­stüt­zung durch eBakery

Über die JERA GmbH

Das Unter­neh­men JERA GmbH aus Frei­burg ver­fügt über weit­rei­chen­des Know-How in Sachen E‑Commerce Schnitt­stel­len für die Finanz­buch­hal­tung. Durch Soft­ware­lö­sun­gen aus dem Hau­se JERA ist es bei­spiels­wei­se mög­lich, dass Vor­gän­ge im Online­han­del direkt über die pas­sen­den Schnitt­stel­len in die Buch­hal­tung ein­ge­spielt und wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den. Dies kann Geschäfts­in­ha­bern und allen wei­te­ren Betei­lig­ten wie z.B. auch Steu­er­be­ra­tern /​Buch­hal­tern mit­un­ter eine Men­ge an Zeit und Arbeit ein­spa­ren und ist für Unter­neh­mer im Online­han­del ein wich­ti­ger Bau­stein in Sachen Auto­ma­ti­sie­rung und Effi­zi­enz – ins­be­son­de­re weil auch auf die in der Buch­hal­tung übli­che DATEV-Schnitt­stel­le gesetzt wird. Nicht ohne Grund sind JERA-Pro­duk­te daher in der E‑Commerce Welt sehr beliebt.

Wer also Online­shops betreibt und eine Waren­wirt­schaft wie JTL, After­buy, Ple­nty, Dream­Ro­bot, tri­co­ma, VARIO oder WINLINE nutzt, kann dann der Schnitt­stel­len-Lösun­gen von JERA auf ein­fa­chem Wege sei­ne Daten an die Buch­hal­tung über­tra­gen. Es ist auch mög­lich, dass direkt aus dem Web-Shop, zum Bei­spiel Shop­ware, mit DATEV kom­mu­ni­ziert wird. Wei­ter­hin wer­den Anbin­dung zu Kas­sen­lö­sun­gen sowie ver­schie­de­ne Pay­ment-Dienst­leis­ter und Markt­plät­ze wie eBay, Ama­zon, Raku­ten oder Check24 mit der Buch­hal­tung ver­bun­den. Je nach­dem, was beim Kun­den kon­kret genutzt wird, wer­den jeweils spe­zia­li­sier­te Lösungs­pa­ke­te angeboten.

Ver­trieb von Schnitt­stel­len-Pake­ten via Webshop

Um dem poten­zi­el­len Kun­den eine Über­sicht bezüg­lich der vie­len Lösungs­pa­ke­te zu bie­ten, hat sich JERA dazu ent­schlos­sen den Web­shop fibu-schnittstelle.com auf die Bei­ne zu stel­len. Die­ser ermög­licht es dem Kun­den, auf ein­fa­chem Wege eine Gesamt­über­sicht zu den zur Ver­fü­gung ste­hen­den Schnitt­stel­len-Lösun­gen zu erhal­ten und somit auf ein­fa­chem Wege die für ihn pas­sen­de Lösung zu erwer­ben. Um dies so User-freund­lich wie mög­lich zu gestal­ten, wur­de der Shop in über­sicht­li­che Kate­go­rien auf­ge­glie­dert, sodass man sich schnell zum pas­sen­den Paket durch-kli­cken kann. Dank des Shops gestal­tet sich also der Ver­kauf der FIBU-Schnitt­stel­len an den End­kun­den wesent­lich ein­fa­cher für die JERA GmbH. Das Ange­bot rich­tet sich dabei an Kun­den aus dem gesam­ten DACH-Raum. Dem ent­spre­chend wur­de der Shop für ver­schie­de­ne Län­der aus­ge­legt und der Besu­cher kann auch auf Öster­reich oder Schweiz umschal­ten. In die­sen Län­der-spe­zi­fi­schen Berei­chen der Sei­te bekommt der Besu­cher dann Schnitt­stel­len ange­bo­ten, die sich spe­zi­ell nach den steu­er­li­chen sowie gesetz­li­chen Beson­der­hei­ten der jewei­li­gen Län­der richten.

Bei­spiel: JTL 2 DATEV mit Schwellenwert

JTL-Pro­duk­te sind im deutsch­spra­chi­gen E‑Commerce sehr ver­brei­tet – und das nicht ohne Grund. Mit der JTL-Wawi las­sen sich unter anderem

  • Kun­den verwalten,
  • Arti­kel­da­ten pflegen,
  • eine effi­zi­en­te Lager­hal­tung organisieren,
  • diver­se exter­ne Markt­plät­ze anbinden,
  • indi­vi­du­el­le Pro­zess­ab­läu­fe defi­nie­ren und effi­zi­ent organisieren,
  • sowie fle­xi­ble Ver­sand­pro­zes­se strukturieren.

Außer­dem ist die JTL-Wawi auch des­we­gen sehr beliebt, da man hier die Hoheit über die eige­nen Geschäfts­da­ten behält und die­se nicht etwa auf exter­ne Cloud-Ser­ver aus­ge­la­gert wer­den. Sogar das gesam­te Ful­fill­ment eines Online­han­dels lässt sich via JTL abbil­den. Mit dem JERA-Pro­dukt JTL 2 DATEV lässt sich das Gan­ze dann noch naht­los mit der DATEV-Buch­hal­tung des Steu­er­be­ra­ters ver­bin­den. Hier­zu Chris­tan Krau­se von der JTL Soft­ware GmbH:

Christian Krause

Dank Pro­duk­ten wie JTL 2 DATEV arbei­tet unse­re JTL-Wawi per­fekt mit gän­gi­gen Buch­hal­tungs­pro­gram­men der Steu­er­be­ra­ter zusam­men, unab­hän­gig davon, ob nach DATEV SKR03 oder SKR04 ver­bucht wird. Um die Lösung zu nut­zen, muss der User weder EDV-Tech­ni­ker noch Buch­hal­ter sein! Zudem freu­en wir uns auch dar­über, dass Dienst­leis­ter wie eBak­e­ry beim Kun­den vor Ort wich­ti­ge Bera­tungs­ar­beit über­neh­men und so die Inte­gra­ti­on ent­spre­chen­der Pro­duk­te in die JTL-Welt mit unterstützen.

Durch die von JERA ent­wi­ckel­te Schnitt­stel­le wer­den zum Bei­spiel alle Rech­nun­gen /​Gut­schrif­ten über­tra­gen, eben­so wie Kun­den­stamm­da­ten und Zah­lungs­be­we­gun­gen. Auch die (auto­ma­ti­sche) Ver­bu­chung von Ama­zon-Trans­ak­tio­nen oder PayPal-Kon­to­aus­zü­gen stellt kein Pro­blem dar. Eben­so küm­mert sich die Schnitt­stel­le dar­um, dass auch Lie­fe­run­gen in das EU-Aus­land sowie Dritt­län­der auf den rich­ti­gen Erlös­kon­ten ver­bucht wer­den und steu­er­recht­li­che Stol­per­fal­len wie die in der EU gel­ten­den Lie­fer­schwel­len dabei berück­sich­tigt wer­den. Anhand die­ses Schau­bild lässt sich anschau­lich erken­nen, wel­che wich­ti­ge Funk­ti­on eine Schnitt­stel­len-Lösung wie JTL 2 DATEV ein­neh­men kann.

Jera Schaubild
Jera Schau­bild

Durch die Nut­zung einer sol­chen Schnitt­stel­le zu DATEV lässt sich also vie­les auto­ma­ti­sie­ren und ver­ein­fa­chen. Zugleich kön­nen Zeit und Kos­ten für die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Steu­er­be­ra­ter ein­ge­spart wer­den. Wei­te­res dazu kann man auch die­ser inter­es­san­ten Vide­orei­he entnehmen:

Unter­stüt­zung durch die Shop­ware Agen­tur eBakery

Für die Umset­zung der Shop­ware-basie­ren­den Ver­kaufs­platt­form der Schnitt­stel­len wur­de auf die Unter­stüt­zung von eBak­e­ry gesetzt, einer erfah­re­nen Shop­ware Agen­tur mit Sitz in Stutt­gart, wel­che bereits hun­der­te Web­shops auf ähn­li­cher tech­ni­scher Basis in der Ver­gan­gen­heit umsetz­te. Hier kennt man sich damit aus, wenn es um die Ein­rich­tung der pas­sen­den Tem­pla­tes, der Opti­mie­rung der not­wen­di­gen Tech­nik und der Anbin­dung an Sys­te­me von Dritt­an­bie­tern geht. Mit einem erfah­re­nen Team aus Bera­tern. Pro­gram­mie­rer, Gra­fi­kern, Tem­pla­te- und auch Mar­ke­ting-Exper­ten, ist man hier in der Lage, die gesam­te denk­ba­re Band­brei­te an E‑Commerce Dienst­leis­tun­gen zu bedie­nen. Man küm­merst sich sowohl um ein­zel­ne anfal­len­de Arbei­ten bei Online­shop-Betrei­ber, wie auch um das Umset­zen eines Gesamt­pro­jek­tes von A bis Z.

Für die JERA GmbH ging es hier jedoch vor allem um die Kern­kom­pe­tenz des Dienst­leis­ters, näm­lich die Shop-Erstel­lung. Hier­zu Mit-Geschäfts­füh­rer Johan­nes Seidel:

Johannes Seidel

Die Zusam­men­ar­beit zeich­ne­te sich von Anfang an durch kla­re Struk­tu­ren und zügi­ge Abläu­fe aus. Mit eBak­e­ry hat man einen Part­ner an der Sei­te, der schnell ins Han­deln und bei dem es zügig zu vor­zeig­ba­ren Ergeb­nis­sen kommt. Wir sind mit der Umset­zung unse­res Web­shops FIBU Schnitt­stel­le sehr zufrieden!

Der für JERA ein­ge­rich­te­te Shop­ware Shop ver­fügt nun über eine über­sicht­li­che Menü­füh­rung, die den Kun­den schnell zu genau der gewünsch­ten Schnitt­stel­len­lö­sung führt. Zudem wer­den im Home-Bereich die wich­tigs­ten und neus­ten Pro­duk­te zusam­men­ge­fasst. Ein Blog-Bereich infor­miert den Besu­cher der Sei­te dabei über die neus­ten Ent­wick­lun­gen. Auch Moha­med Ali Oukas­si (Inha­ber eBak­e­ry) freu­te sich über den Kun­den JERA und die unkom­pli­zier­te Kooperation:

Mohamed Ali Oukassi

Mit Kun­den wie der JERA GmbH arbei­ten wir ger­ne zusam­men. Hier ver­folgt man eben­so wie bei uns lösungs­ori­en­tier­te Ansät­ze. Außer­dem fin­den wir das The­ma der Schnitt­stel­len zu DATEV sehr span­nend, da wir vie­le Online­shop-Betrei­ber betreu­en, für die ent­spre­chen­de Lösun­gen eben­falls inter­es­sant sein könnten.

Auf­grund der guten Koope­ra­ti­on konn­te der Web­shop zügig auf­ge­setzt und bezüg­lich der Anfor­de­run­gen des Kun­den opti­miert wer­den. Wei­ter­hin steht eBak­e­ry auch zukünf­tig als Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung, falls Erwei­te­run­gen oder Ände­run­gen des Shops FIBU Schnitt­stel­le gewünscht sind.

Online­shops sind kei­ne tri­via­le Angelegenheit!

In der heu­ti­gen Zeit wer­den viel­sei­ti­ge Anfor­de­run­gen an Online­shops gerich­tet, da ein Auf­set­zen ins­ge­samt recht kom­plex machen kön­nen. Zu den Aspek­ten die berück­sich­tigt wer­den müs­sen, zäh­len unter anderem:

  • Ein optisch anspre­chen­des Design in Ver­bin­dung mit guter Usability
  • Dar­stel­lung auf ver­schie­de­nen End­ge­rä­ten wie PC, Tablet oder Smartphone
  • Mög­li­che Anbin­dung an die Sys­te­me von Drittanbietern
  • Berück­sich­ti­gen gesetz­li­cher Gege­ben­hei­ten – z.B. im Bereich Datenschutz

Somit ist es für Kun­den, die sich an einen ent­spre­chen­den Dienst­leis­ter wie etwa eine Shop­ware Agen­tur wen­den, wich­tig dar­auf zu ach­ten, dass man dort über ent­spre­chen­des Know-How auf allen für das Pro­jekt rele­van­ten Dis­zi­pli­nen ver­fügt. Laut Moha­med Ali Oukas­si gibt es eini­ge schwar­ze Scha­fe am Markt. Des­we­gen soll­te sich Unter­neh­mern, die eine Shop-Umset­zung beauf­tra­gen möch­ten, immer genau über Refe­ren­zen und inter­ne Skills der Dienst­leis­ter informieren.