Die (Rück-)Abtretung der Grundschuld durch die Bank – und ihre Vollstreckung

Wird eine Bank als Darlehensgeberin zur Abtretung der Grundschuld nach Zahlung verurteilt, finden auf die Zwangsvollstreckung § 322 Abs. 3, § 274 Abs. 2 BGB keine Anwendung, weil anders als in der obergerichtlichen Rechtsprechung teilweise angenommen schon § 322 Abs. 2 BGB nicht anwendbar ist.

Die (Rück-)Abtretung der Grundschuld durch die Bank – und ihre Vollstreckung

Diese Regelung betrifft die beständige Vorleistungspflicht bei einem gegenseitigen Vertrag, um den es sich bei der Sicherungsvereinbarung nicht handelt1.

Bundesgerichtshof, Urteil vom 18. Februar 2020 – XI ZR 378/18

  1. vgl. OLG Stuttgart, Urteil vom 26.06.2018 – 6 U 76/17, Rn. 37; a.A. OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 14.06.2017 – 23 U 111/16, Rn. 91 ff.; OLG Köln, Urteile vom 31.01.2019 – 12 U 61/16, Rn. 53; und vom 14.02.2019 – 12 U 205/17 34[]