Kap­MuG-Mus­ter­ver­fah­ren – und der Rechts­schutz gegen die Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richts

Rechts­schutz gegen die Ent­schei­dun­gen des Ober­lan­des­ge­richts im Kapi­tal­an­le­ger-Mus­ter­ver­fah­ren ist nur nach § 20 Abs. 1 Satz 1 Kap­MuG gegen den Mus­ter­ent­scheid oder dann eröff­net, wenn das Gesetz die Ent­schei­dung nicht für unan­fecht­bar erklärt und das Ober­lan­des­ge­richt die Rechts­be­schwer­de nach § 3 Abs. 1 EGZPO, § 574 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 ZPO zuge­las­sen hat [1].

Kap­MuG-Mus­ter­ver­fah­ren – und der Rechts­schutz gegen die Ent­schei­dung des Ober­lan­des­ge­richts

Das Kapi­tal­an­le­ger­Mus­ter­ver­fah­rens­ge­setz erklärt die Ent­schei­dung, mit der die Unzu­läs­sig­keit des Mus­ter­ver­fah­rens nach § 7 Satz 1 Kap­MuG fest­ge­stellt wird, nicht für unan­fecht­bar. Es ist auch nicht anzu­neh­men, dass der Gesetz­ge­ber die­se Ent­schei­dung einer Über­prü­fung im Rechts­mit­tel­ver­fah­ren ent­zie­hen woll­te.

§ 7 Satz 2 Kap­MuG, nach dem ein unter Ver­stoß gegen die Sperr­wir­kung ergan­ge­ner Vor­la­ge­be­schluss nicht bin­dend ist, lehnt sich an die Recht­spre­chung des Bun­des­ge­richts­hofs zu § 5 Kap­MuG aF an, die eine Aus­nah­me von der Bin­dungs­wir­kung nach § 4 Abs. 1 Satz 2 Halb­satz 2 Kap­MuG unge­ach­tet einer aus­drück­li­chen Rege­lung aner­kannt hat [2] und soll die­se Ein­schrän­kung klar­stel­len [3].

Dass der Gesetz­ge­ber die Mög­lich­keit der Anfech­tung eines die Sperr­wir­kung fest­stel­len­den Beschlus­ses [4] ein­schrän­ken woll­te, ist nicht ersicht­lich [5].

Bun­des­ge­richts­hof, Beschluss vom 16. Juni 2020 – II ZB 10/​19

  1. BGH, Beschluss vom 10.07.2018 – II ZB 24/​14, ZIP 2018, 2307 Rn. 140; Beschluss vom 01.10.2019 – II ZB 23/​18, ZIP 2019, 2405 Rn. 4[]
  2. BGH, Beschluss vom 06.12.2011 – II ZB 5/​11, ZIP 2012, 269 Rn. 7[]
  3. RegE eines Geset­zes zur Reform des Kapi­tal­an­le­ger-Mus­ter­ver­fah­rens­ge­set­zes, BT-Drs. 17/​8799, S.20[]
  4. vgl. BGH, Beschluss vom 06.12.2011 – II ZB 5/​11, ZIP 2012, 269 Rn. 6[]
  5. vgl. auch BGH, Beschluss vom 04.05.2017 – III ZB 62/​16, AG 2017, 543 Rn. 5[]