Kredit online beantragen: Welche rechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Auch wenn die Hürden oftmals etwas niedriger sind als bei der klassischen Filialbank: Um einen Onlinekredit zu erhalten, müssen bestimmte, objektive Voraussetzungen erfüllt werden – vollkommen unabhängig von der Kreditwürdigkeit oder der beantragten Kreditsumme. Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus einem Kreditvertrag?

Kredit online beantragen: Welche rechtlichen Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Kredit erst ab 18

Zu den unbedingten Voraussetzungen gehört es, das 18. Lebensjahr vollendet zu haben und damit voll geschäftsfähig zu sein – vorher ist es in Deutschland nicht erlaubt, rechtsverbindliche Verträge abzuschließen. Weiterhin gehen die Kreditinstitute davon aus, dass sich der Hauptwohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland befindet, sofern auch hier der Kreditantrag gestellt wird. Auch hinsichtlich der Kontoverbindung wird ein deutscher Standort vorausgesetzt.

Regelmäßiges Einkommen Grundvoraussetzung

Neben diesen Kriterien, die von den meisten Antragstellern noch leicht zu erfüllen sind, muss auch ein ausreichendes Einkommen nachgewiesen werden. Die Banken wollen sicherstellen, dass die Rückzahlung des Darlehens nicht an den finanziellen Mitteln des Schuldners scheitert. Um einen Einkommensverlust zu verhindern, darf sich das Arbeitsverhältnis nicht in der Probezeit befinden. Die Probezeit wird mit dem Arbeitgeber vereinbart, zulässig sind maximal sechs Monate. Innerhalb dieses Zeitraums besteht keinerlei Kündigungsschutz , sodass sofort und ohne die Erfüllung besonderer rechtlicher Voraussetzungen gekündigt werden kann. Aufgrund des vergleichsweise hohen Risikos für den Jobverlust werden Kreditanträge innerhalb der Probezeit normalerweise abgelehnt.

Kein Kredit bei befristeten Arbeitsverhältnissen

Weiterhin wird es schwierig einen Kredit zu erhalten, sofern das Arbeitsverhältnis befristet ist. Wie beim Arbeitsverhältnis auf Probe besteht jedes Risiko, dass der Arbeitsvertrag nicht verlängert oder eine Anschlussbeschäftigung gefunden wird – der Kreditnehmer wäre dann vermutlich kaum mehr in der Lage, den Kredit weiter zu tilgen. Eine Ausnahme besteht, wenn das Beschäftigungsverhältnis länger besteht als der Kredit zurückgezahlt werden muss. In Deutschland sind Befristungen von bis zu 24 Monaten zulässig; soll das Darlehen schon innerhalb von zwölf Monaten zurückgezahlt werden, Aus diesen beiden Voraussetzungen hinsichtlich der Arbeitsverhältnisse ergibt sich, dass eine Kreditaufnahme gänzlich ohne Beschäftigung ausgesprochen schwierig erscheint.

Einkommensnachweise einreichen

Bei einem Kredit , also ein Darlehen, für das kein echter Gegenwert geschaffen wird, werden in der Regel auch Einkommensnachweise verlangt. So kann es beispielsweise je nach Bank notwendig werden, Kontoauszüge oder Gehaltsnachweise einzureichen. Rentner müssen ebenso die letzten Rentenbescheide mit einreichen, um einen Kredit zu erhalten. Kompliziert wird es für Freiberufler und Selbstständige: Weil die Einkommen üblicherweise variieren, ist ein für Angestellte üblicher Gehaltsnachweis von etwa 2-3 Monaten nicht ausreichend. Hier sind oft betriebswirtschaftliche Auswertungen erforderlich, die belegen, dass das Einkommen der letzten 2-3 Jahre für eine Tilgung der Darlehensschuld ausreichend war. Nicht immer ist dieser Schritt erfolgreich, einige Banken lehnen Freiberufler grundsätzlich ab.

Ablehnung bei negativer Schufa

Selbst wenn diese Kriterien erfüllt werden, ist eine Kreditvergabe noch nicht obligatorisch. Zunächst gehört es zu den Pflichten des Kreditnehmers, dass das Darlehen auf eigene Rechnung aufgenommen wird. Es muss also erklärt werden, dass das Geld für die eigene Verwendung benötigt wird. Weiterhin dürfen keine negativen Schufa-Einträge vorhanden sein, die auf eine geringe Kreditwürdigkeit schließen lassen.

Chancen auf Kredit: Eine Frage des Verwendungszwecks

Grundsätzlich muss hinsichtlich der Chancen für die Kreditvergabe noch berücksichtigt werden, dass der Kreditzweck eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt: Bei einem Hauskredit oder eine Autofinanzierung wird mit dem Darlehen einen Gegenwert erstanden, der gleichzeitig als Sicherheit dient – wodurch sich die Chancen auf eine Kreditvergabe deutlich erhöhen.